AKNÖ sicherte im Vorjahr 1,35 Millionen Euro für Konsumenten

Die rund 30 Mitarbeiter im Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Niederösterreich (AKNÖ) haben im Vorjahr fast 1,35 Millionen Euro für Konsumenten in Niederösterreich gesichert. „Das ist ein Plus von 20 Prozent gegenüber 2018“, so AKNÖ-Präsident Markus Wieser bei der Präsentation der Konsumentenschutz-Bilanz 2019.

Mehr als 41.600 Personen haben bei der AKNÖ Rat und Hilfe gesucht, mehr als 30.000 in einer telefonischen Beratung, 6.500 per schriftliche Beratung und 4.896 in persönlichen Gesprächen. Rund 1.500 Interventionen machte die AKNÖ bei Firmen, die nicht bereit waren, auf die berechtigten Anliegen der betroffenen Menschen zu reagieren.

Die Schwerpunkt-Themen – Probleme rund um Wohnen und Mieten, Handy, Banken und Versicherungen sowie Reisen – sind vielfach gleich geblieben. In den Problemfeldern Internet/Digitalisierung und Online-Handel gab es mit rund 7.000 Anfragen den größten Zuwachs - „um mehr als 40 Prozent“, sagt Wieser. Dabei ging es um Probleme mit Online-Käufen, Abo-Fallen, Streaming-Diensten oder Dating-Plattformen. Beim Thema Roaming würden Konsumenten häufig übersehen, dass etwa auf Kreuzfahrtschiffen die EU-Regelung nicht gilt, weil dort über Satellit telefoniert wird, und etwa die Schweiz die EU-Regeln nicht anerkennt.

Die AK hatte 2019 ihre Leistungen im Konsumentenschutz ausgebaut und neue Beratungsschwerpunkte gesetzt. Insbesondere im Wohnrecht ist die Beratung deutlich verstärkt und eine eigene Hotline – 05 7171 23 333 – eingerichtet worden. „Dazu haben wir auch neue Sprechtage eingerichtet“, erklärt AKNÖ-Direktorin Bettina Heise: Jede Woche sind die AK-Wohnrechtsexperten in St. Pölten, Wiener Neustadt und Neunkirchen direkt vor Ort, alle zwei Wochen auch in Baden und Mödling. Die Termine für Beratungen im ArbeitnehmerInnenzentrum der AK in St. Pölten können seit dem Vorjahr auch online vereinbart werden.

Aus dem Programm der neuen Bundesregierung hebt Präsident Wieser zwei Punkte durchaus lobend hervor. Danach soll bei Maklergebühren das „Besteller-Prinzip“ eingeführt werden - „eine alte Forderung von uns“, sagt er. Außerdem steht die Schaffung eines einheitlichen Mietrechts im Regierungsprogramm. Derzeit gibt es nämlich unterschiedliche Regelungen im Mietrechtsgesetz und im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB), was für Unklarheiten sorgt.

„Die mittlerweile eingerichteten fünf Schlichtungsstellen für Rauchfangkehrer, Installateure, KFZ, Immobilien und 24-Stunden-Pflege haben sich auch im Vorjahr wieder bewährt“, betont Wieser. 157 Mal sind gemeinsame Begutachtungen durchgeführt und Lösungen erzielt worden.

Weil die Internet-Kriminalität stark im Vormarsch ist, hat die AK auch die Zusammenarbeit mit der Polizei verstärkt. „Aufklärung und Prävention sind uns sehr wichtig“, unterstreicht AKNÖ-Direktorin Heise. So habe man im Vorjahr rund 4.400 Schülerinnen und Schüler mit einem eigens für Jugendliche aufbereiteten Info-Programm angesprochen. „Vielen Jugendlichen ist nicht bewusst, wie schnell man in teure Abo-Fallen tappen kann.“ Daher auch die Forderung der AK: Bei Mehrwert-Diensten soll das Besteller-Prinzip umgekehrt werden, sodass der Konsument etwas aktiv bestellen muss – und nicht „abbestellen“, wie es derzeit der Fall ist. (rz)

www.aknoe.at


2020-01-21 09:17
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 17:51 Die Inntaler
heute 17:51 Brautkleiderball 2020
heute 17:51 Horner Faschingsumzug 2020
heute 17:51 Lindner Recyclingtech Innovation des Jahres kommt aus Spittal
heute 17:51 Heringssalat Einmal Hering mit alles bitte
heute 17:51 1000 Tage – Ein Erlebnisbericht aus dem Konzentrationslager
heute 17:51 Projektwoche Umwelt an der NMS Kopfing Future Week an der NMS Kopfing
heute 17:51 Müllentsorgung à la Innsbruck Kartonagen-Berge tagelang auf Gehsteigen
heute 17:51 Bezirk Baden 625 Autos auf 1000 Einwohner
heute 17:51 Müllverband-Geschäftsführer Johann Janisch „Wir sind für die Einführung von Einweg-Pfand“
heute 17:42 Jakob Lena Knebl: „Ich möchte mir die Finger verbrennen“rn
heute 17:36 Bub aus Fenster gestürzt
heute 17:36 Chelsea weckt Bayerns Kampfgeist
heute 17:36 Italienisches Paar in Tirol wohlauf
heute 17:30 Menschen mit Behinderungen: Verschlechterungen durch versteckte Kürzungen der Gesundheitskasse verhindern!
heute 17:30 Huawei stärkt mit den Huawei Mobile Services das alle Szenarien abdeckende Geräte-Ökosystem
heute 17:30 VIENNA TWENTYTWO: Otto Immobilien vermietet exklusiv Retail- und Gastroflächen
heute 17:30 Entwarnung bei Linzer Coronavirus-Verdachtsfall
heute 17:30 Coronavirus: Erklärung der Bundesregierung im Parlament
heute 17:30 Stadtchefin Rosenmayer als Lehrerin vor Pension. Bürgermeisterin Helga Rosenmayer wird mit 1. März als Lehrerin an der NMS Schweiggers in den Ruhestand treten. Im Rahmen der Mittelschulparty wurde sie feierlich verabschiedet.
heute 17:30 Finale von Europas Elite-Liga in Zwettl. Nordmänner bekamen Zuschlag für Final Four der MEVZA, das am 4. & 5. März in der Stadthalle gespielt wird.
heute 17:30 Großer Faschingsumzug: Zöbern im Ausnahmezustand. Von Zeitreisen in die 80er Jahre über Gemeinde-Bienen bis hin zum echten Skisprung wurde in Zöbern beim traditionellen Faschingsumzug wieder viel geboten.
heute 17:30 Junge Frau tot in Wohnung gefunden: Drogen im Spiel?. Grauenvolle Entdeckung am Faschingdienstag direkt in Heidenreichstein: Eine junge Frau lag in einem Wohnbau in der Theodor-Körner-Straße tot in einer Abstellkammer. Sie dürfte schon einige Tage davor verstorben sein. Ermittler vermuten Einfluss von Drogen.
heute 16:48 Wiener Opernball Ein Geburtstagstanz am Staatsopern-Parkett
heute 16:48 Jungbauernball Trachtige Ballnacht bei Leinfellner
heute 16:48 Bildergalerie Blatsch - Blatsch beim Faschingsumzug in Völkermarkt
heute 16:48 Premiere am 29. Feber Punitzer Theatergruppe dankt "dem Himmel"
heute 16:48 Faschingsdienstag Buntes Narrentreiben beim Faschingsumzug in Bad Ischl
heute 16:48 Bildergalerie Kinderfasching der ÖVP
heute 16:48 Filialen geschlossen Letzter Tag in den Raikas Bocksdorf und Neuberg
heute 16:48 Unsere Erde – Plastikfreie Zukunft Tiroler Lebensmittelhandel gegen Pfand für Einwegflaschen
heute 16:48 Elektroschrott vermeiden Erster Reparier-Tag bei Haustechnik Güssing
heute 16:48 Supermarkt-Neubau Hofer schweigt weiter zu neuer Stegersbacher Filiale
heute 16:48 Gössendorf: Nachwuchs soll Abstieg verhindern
heute 16:48 GRAWE Oichtental Halbmarahton 11. GRAWE Oichtental Halbmarahton
heute 16:48 Verteidigungsministerin in Stellung Österreichs Heer rüstet sich für Kampf gegen Corona-Virus
heute 16:48 SPÖ und Volkspartei Wölbling schließen Arbeitsübereinkommen
heute 16:48 Fragen und Anworten Darf ich wegen des Coronavirus zuhause bleiben?
heute 16:48 Pressegespräch Mürzer KPÖ hat mit drei Mandaten nicht genug
heute 16:48 Tempo 30 Sonderregelung für Straßenbahnen am Neubau
heute 16:48 10 Wägen und eine volle Innenstadt Faschingsumzug in Eisenstadt
heute 16:48 Rhetorikwettbewerb Pia Hofbauer punktet mit Spontanität
heute 16:48 Irnfritzer Fasching Das war der Fasching in Irnfritz (2020)
heute 16:48 Kinderfaschingsfest Ein kunterbuntes und urlustiges Kinderfaschingsfest...
heute 16:48 Stadtarchiv Laa Geschichte geht digital
heute 16:48 Wetter in Tirol Erneutes Sturmtief für Tirol
heute 16:48 Verteidigungsministerin in Stellung Österreichs Heer rüstet sich für Kampf gegen Corona-Virus
heute 16:48 Coronavirus Krankenhaus Zams trifft Vorsorge-Maßnahmen für Teilnehmer an Venedig-Ausflug
heute 16:28 Der Jahresbericht des Kunstmarktes 2019 von Artprice by Artmarket zeigt kontinuierliches Wachstum bei einem Rekord an Transaktionen, getragen von weltweitem Vertrauen.
heute 16:28 EANS-Adhoc: VOLKSBANK WIEN AG / AD HOC MELDUNG gemäß Art. 17 MAR (Marktmissbrauchsverordnung)
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook