Die Geschäftszonen in den NÖ Städten entwickeln sich sehr unterschiedlich

Seit 2013 untersucht die Beratungsgesellschaft Standort + Markt einmal im Jahr sämtliche Geschäftsflächen in den 20 größten Städten Österreichs. Mit St. Pölten, Baden, Amstetten, Mödling, Krems und Wiener Neustadt ist in der jüngsten Branchenanalyse auch die aktuelle Situation in sechs innerstädtischen Verkaufszonen in Niederösterreich unter die Lupe genommen worden. Aus der umfangreichen Studie hat der NÖ Wirtschaftspressedienst einige interessante Details entnommen.

St. Pölten: Die Handels- und Gastronomieszene in der City der NÖ Landeshauptstadt sticht gleich doppelt hervor. Zum einen durch die erfreulich niedrige Leerstandsrate von nur 3,4 % gegenüber 7,4 % im Österreich-Durchschnitt, als auch mit der Geschäftsgröße. Jeder der 255 untersuchten Shops in St. Pölten ist im Schnitt 227 Quadratmeter groß, mehr durchschnittliche Verkaufsfläche in Österreich haben nur noch die Geschäfte auf der Wiener Mariahilfer Straße mit 280 Quadratmetern. Von 2013/14 bis 2019/20 haben die Verkaufsflächen in St. Pölten um 1,4 Prozent auf 57.700 Quadratmeter zugenommen.

Amstetten: Auch die Geschäfte im Zentrum der Mostviertel-Metropole haben in den letzten fünf Jahren an Verkaufsfläche zugelegt – sogar kräftig um vier Prozent. In Amstetten empfangen derzeit 260 Läden auf 51.700 Quadratmetern ihre Kunden. Auffällig ist der hohe Anteil an Filialen durch die Verdrängung inhabergeführter Geschäfte des Einzelhandels durch Filialen großer Handelsunternehmen. Während der durchschnittliche Filialisierungsgrad in den Zentren der österreichischen Städte 38,6 % ausmacht, liegt er in Amstetten bei hohen 55,5 %. Mehr hat nur noch das steirische Leoben mit einem Filialisierungsgrad von 56,7 %.

Baden: Mit nur 5,5 % ist die Leerstandsrate in der City der Kurstadt auffällig niedrig, ebenso die durchschnittliche Verkaufsfläche der 267 Geschäfte, die nur 84 Quadratmeter beträgt, sowie der Filialisierungsgrad mit 33,1 %. Laut Standort + Markt zählt Baden damit zu den „kleinsten Innenstadtensembles und zu solchen Orten mit zum Teil wenig veränderter historischer Baustruktur sowie einem geringen oder fehlenden integrierten Shopping Center-Anteil.“ Im Untersuchungszeitraum zwischen 2013/ und 2019/20 hat die Kurstadt 1,8 % an Verkaufsfläche eingebüßt.

Mödling: Was die Handels- und Gastroszene in Baden auszeichnet, gilt auch für das nahe gelegene Mödling. Die 292 Geschäfte in der City der Babenbergerstadt sind mit durchschnittlich 87 Quadratmetern verhältnismäßig klein, und der Filialisierungsgrad ist mit 24,2 % der überhaupt geringste unter den von Standort + Markt analysierten Verkaufszonen. Die Leerstandsrate liegt mit 6,5 % unter dem Österreich-Schnitt.

Krems: Im Zentrum der Wachau-Stadt, wo es 230 Geschäfte gibt, „wird der Leerstand in einzelnen Einkaufsstraßen immer mehr zum Problem“, stellt Standort + Markt fest. Das lässt sich an den vom Beratungsunternehmen erhobenen Kennzahlen unschwer erkennen. Demnach ist die Gesamtverkaufsfläche in Krems in den letzten fünf Jahren zwar nur um 1,7 % auf 28.500 Quadratmeter zurückgegangen, die Leerstandsrate aber hat mit 14,8 % ein bedenkliches Ausmaß erreicht. Sie liegt mittlerweile doppelt so hoch wie der Österreich-Durchschnitt mit 7,4 %. Als eine zentrale Ursache für die negative Entwicklung in Krems ortet Standort + Markt „das hohe Verkaufsflächenaufkommen respektive dezentrale Einzelhandelsentwicklungen an der Peripherie.“

Wiener Neustadt: Auch hier trägt der „Flächenüberhang an der Peripherie“ wesentlich zur Schieflage in den innerstädtischen Geschäftszonen bei. Von 2013/14 auf 2019/20 nämlich ist die Verkaufsfläche um 6,1 % auf 29.500 Quadratmeter gesunken, die Leerstandsrate aber hat mit 26,5 % einen Rekordwert erreicht. Trotzdem macht Standort + Markt den Betreibern der 224 City-Shops Hoffnung: „Aufgrund der Stadtgröße und des Potenzials sind wir sicher, dass in Wiener Neustadt das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Auch wenn der Weg steinig sein mag und sicherlich zehn Jahre in Anspruch nehmen wird: Die City von Wiener Neustadt hat in jedem Fall Potenzial.“ (mm)

www.standort-markt.at


2020-03-15 19:04
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 00:30 Jäger helfen Zirkus mit Futter aus
heute 00:30 Ein Land igelt sich ein
heute 00:15 Lieferservices in Floridsdorf Bestens versorgt in der Coronakrise
heute 00:15 pro mente Drei Jahrzehnte für mehr Lebensfreude
heute 23:12 Risiko durch Corona-Virus Sicherheitstipps der Polizei für Senioren
heute 23:12 Corona-Virus Maskenpflicht könnte auch in den Öffis kommen
heute 23:12 Kernhof: Ein Hilferuf der weißen Raubtiere
heute 23:12 Unternehmen in der Donaustadt Lieferservices als neue Chance in der Coronakrise
heute 23:12 Kommentar Die Donaustadt wird fit gemacht
heute 23:12 Homestudio statt Bühne Wiener Wahnsinn allein Zuhaus
heute 23:12 Coronavirus in Mariahilf Geistervorstellung in der Theater Arche
gestern 22:24 Oö. Volksblatt: "Reiner Wein" (von Christian HAUBNER)
gestern 22:24 TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel vom 31.März 2020 von Wolfgang Sablatnig - „Bittere Realität“
gestern 22:24 Sportwelt denkt an Systemwandel
gestern 22:24 „Schrittweise in neue Normalität“
gestern 22:09 Fußball im Pinzgau Philipp Eder: "Wünsche mir eine Einheitslösung für ganz Österreich"
gestern 22:09 Ziergehölze - Magnolien Die Blüte der Purpur-Magnolie
gestern 22:09 JA zu OÖ "Sind für unsere Kunden jederzeit verfügbar"
gestern 22:09 Covid-19 Aktuelle Entwicklungen: Erster Todesfall im Bezirk Deutschlandsberg
gestern 22:09 Kleine Hummel oder glasflügeliger Schmetterling aus der Gruppe der Schwärmer? Der Große Wollschweber
gestern 21:21 ORF veranstaltet digitalen Bachmannpreis
gestern 21:21 30 Tonnen Schutzausrüstung angekommen
gestern 21:06 Marianne Illetschko reimte ihre Gedanken zur aktuellen Zeit
gestern 21:06 Kreischberg Neuer Termin für die Kreischer-Premiere
gestern 21:06 Murtal Spitzensportler helfen bei der Polizei aus
gestern 21:06 KONTRAVERSIELLES Nach der Wahl ist doch nicht ganz vor der Wahl!
gestern 21:06 FF Neulengbach Zwei Flurbrände in einer Woche und Corona-Maßnahmen bei der Feuerwehr
gestern 21:06 St. Georgen Zimmerbrand – Frau ließ in Flammen ihr Leben
gestern 21:06 Covid-19 Montag: Bereits 19 Personen sind an Covid-19 verstorben
gestern 21:06 Fitness-Training BodyWave erobert Wienerwald
gestern 21:06 BUSFAHRER Hallo möchte dringen auf diese Helden hinweisen, weil wie immer gehen die Busfahrer unter.
gestern 21:06 Nachbarschaftshilfe in Corona-Zeiten SPAR, Freiwillige und Gemeinden helfen beim Einkauf
gestern 21:06 Corona-Virus Existenzsorgen auch in Gesundheitsberufen
gestern 21:06 Sozialschwache werden unterstützt Palfrader: „Regulärer Schulbetrieb nach Ostern nicht möglich“
gestern 20:21 Deutsche Autobauer wollen so viele Mitarbeiter halten wie möglich
gestern 20:21 AUA-Chef: Bis zur Rückkehr zur Normalität kann es lange dauern
gestern 20:21 ABB: Konzernchefs verzichten auf zehn Prozent ihres Lohns
gestern 20:21 Deutscher Maschinenbau: Produktion bei 84 Prozent der Betriebe beeinträchtigt
gestern 20:21 Knapp hat genügend Aufträge - Kurzarbeit kommt trotzdem
gestern 20:21 Kurzarbeit und Betriebsstopp bei Liebherr in Vorarlberg
gestern 20:21 Vorarlberger Industriebetriebe spenden für Schutzmaterial gegen Corona
gestern 20:21 Pierer belässt Dividende und will trotz Coronakrise weiter wachsen
gestern 20:21 Notfallfonds: WKÖ erwartet Geld für Betriebe ab Mitte April
gestern 20:18 Banken in einer Schlüsselrolle
gestern 20:03 Wenn jetzt nicht der Virus wäre dann wäre es beinahe wie im Schlaraffenland
gestern 20:03 Corona Virus Endlich in Wien erhältlich - MUNDSCHUTZMASKEN
gestern 20:03 Sozialressort Bonus für 24-Stunden-Betreuungskräfte
gestern 20:03 Fußball im Pinzgau Bruno Oberschneider: "Wir sind gut aufgestellt"
gestern 20:03 Liveticker Corona-Virus: AUA brachte 30 Tonnen Schutzausrüstung aus China, bisher 82.000 Anträge für Härtefallfonds
gestern 20:03 Fischbacher Osterhasenkirtag abgesagt!
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook