Fitnessstudios wehren sich gegen „Nacht- und Nebelgesetz vom 15. März“

Werner Weissenböck, Branchensprecher der Fitnessbetriebe in der NÖ Wirtschaftskammer, findet aus unternehmerischer Sicht klare Worte zu der Situation, die durch Corona ausgelöst wurde. „Unternehmer bitte wehrt euch“, sagt er, „so wie wir in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft gegen das Nacht- und Nebel-Gesetz vom 15. März 2020, das uns das Recht auf Umsatzentschädigung aberkennt, nachzulesen in § 4 Abs. 2. Im Epidemie-Gesetz 1950 war die Entschädigung noch vorhanden. Wir Unternehmen bleiben nun auf unseren Kosten sitzen und werden zu Almosenempfängern und können uns nur noch weitere Kredite bei den Banken lösen. Ich sehe das als eine Art Bankenfinanzierung.“

Dabei ist Weissenböck als Betreiber von Fitnessstudios in einer bisher durchaus boomenden Branche unterwegs, die sich allerdings in Veränderung befinde. „Die jetzt zu Ende gehende Wintersaison ist schwächer ausgefallen. Zuletzt hatten wir ein Rekordwachstum weit über der Inflation. Aktuell sind wir noch im Normbereich“, teilt der Branchensprecher dem NÖ Wirtschaftspressedienst mit. Die schwächelnde Situation in den Fitnessstudios führt Weissenböck auf den milden Winter zurück. „Wenn es warm wird, gehen die Leute draußen radfahren, wandern oder laufen. Dazu kommt, dass es immer mehr Diskontbetriebe gibt und auch dort der Umsatz geringer ist.“

Diese Entwicklung beunruhigt ihn allerdings weniger als die sogenannten „Schwarzen Schafe“ in der Branche. „Das sind diejenigen“, so Weissenböck, „die ihren Betrieb nicht gewerberechtlich anmelden, sondern auf Vereinsbasis arbeiten. In Niederösterreich sind das etwa 50 Betriebe von rund 300. Uns als Wirtschaftskammer Niederösterreich ist es gelungen, diese Betriebe ausfindig zu machen und in Zusammenarbeit mit der Gewerbebehörde auf entsprechende Betriebsanmeldungen zu pochen. Dies ist im Sinne des Fairplay notwendig“, so der Branchensprecher.

Im Unterschied zu einem Verein müsse ein Unternehmen beispielsweise 20 Prozent Mehrwertsteuer zahlen und Mitarbeiter anmelden mit allen dazu gehörenden Rechten und Pflichten. Unterschiedlich behandelt würde auch das Thema Hygiene. Im Fitnessgewerbe sei das Desinfizieren schon seit Jahren eine bindende Vorschrift. „Als Verein muss ich das nicht leisten“, so Weissenböck. „Da gibt es Strafen oder auch nur Strafandrohungen, wenn das rasch repariert wird.“

Schon seit Jahren ein großes Anliegen ist Werner Weissenböck auch die Position seines Gewerbes in der Gesellschaft - dass die gewerblichen Fitnessbetriebe in der Öffentlichkeit als Gesundheitsanbieter wahrgenommen und anerkannt werden. „Wir wollen eine erste Säule für langfristige Gesundheit sein“, sagt er. „Dafür bringen wir die notwendigen Voraussetzungen mit, nämlich körperliches Training und mentale Entspannung als Präventionsleistungen für Fitness und körperliche Tüchtigkeit.“ Dabei denkt er auch an die direkte Verbindung zwischen Fitnessstudio und Fortsetzung daheim. „Vor Ort haben wir Therapeuten, die anleiten, zu Hause können die Patienten die Übungen machen“, meint Weissenböck. Und er fügt hinzu: „Ein steuerlicher Freibetrag wäre ebenso ein Ziel. Dies spornt den Einzelnen an, körperlich aktiv zu werden und zu bleiben.“ Und dass „85 Prozent der Bevölkerung nicht ins Fitnessstudio gehen“, wertet Weissenböck optimistisch als großes Potenzial. (jm)


2020-03-21 09:14
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 05:33 Mumbaier Gemeindekommissar Chahal mit globalem "Covid Crusader Award-2020" ausgezeichnet
heute 05:28 Run auf Corona-Testzentrum: Ergebnis in 24 Stunden. Neunkirchner Mediziner Stefan Wöhrer bietet seit der Vorwoche Coronatests an. Das Echo ist bereits jetzt enorm.
heute 05:15 Feuerwehreinsatz Schwerer Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Sierning
heute 04:24 Beethovens Tanz als Abschieds-Aufführung. Ballett „Ludwig van tanzt“ hat im Badener Stadttheater Premiere. Michael Kropf hat den Abend, seinen letzten großen, kreiert und umgesetzt.
heute 01:21 HONOR Watch GS Pro ab 28. September im Handel - Editionen in Camo Blue und Camo Grey ab Oktober erhältlich
heute 00:12 In Krisenzeiten steigt die Bildungslust. Gerade in schwierigen Zeiten steigt die Bereitschaft zur Weiterbildung. Die Motive dahinter sind oft Neuorientierung, Veränderung und Sicherheit. Eine aktuelle IMAS-Studie zeigt, dass derzeit neun von zehn Österreicher/innen lebensbegleitendes Lernen für wichtig halten.
heute 00:00 1. Wiener Wasserleitungsweg - Bezirk Neunkirchen (NÖ) Von Hirschwang nach Kaiserbrunn
heute 00:00 Thayarunde im Test Das ist hier kein Wettrennen!
heute 00:00 Filmvorführung im Rahmen von CARINTHIja!2020 2020 - A Grace Odyssey
heute 00:00 Jahrzehntelang wurde ein Schnellstraßenanschluss versprochen. Doch das rückt in weite Ferne. Bezirk Lilienfeld: B334 liegt weiter "auf Eis"
heute 00:00 Workshop gegen die Erkältung in Lilienfeld
heute 00:00 Radwegeinfrastruktur Wird die Wiener Straße entschärft?
heute 23:48 Virologe glaubt an Impfstoff „noch heuer“
heute 23:15 SPD Bank und Huawei veröffentlichen Whitepaper zur Bank of Things, das erste Finanzdienstleistungsmodell der Branche, das sich an "intelligenten Dingen" orientiert
gestern 22:57 Erntedank Erntedank in Bad St. Leonhard
gestern 22:45 „Cluster Busters“-Bus für Tests an Schulen
gestern 22:45 Thiem nach Auftaktsieg erleichtert
gestern 22:45 Dujmovits will es noch einmal wissen
gestern 22:45 Biden bringt sich für TV-Debatte in Stellung
gestern 22:12 Hisense kündigt Gong Li als globale Markenbotschafterin an
gestern 22:12 Huawei rüstet seine intelligenten IP-Netzwerklösungen vollständig auf, um neue Treiber für die digitale Transformation der Industrie zu schaffen
gestern 22:12 TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" vom 29. September 2020 von Peter Nindler "Offenbarungseid der Hilflosigkeit"
gestern 21:54 Viechtwang: Erntedankfest mit festlicher Gottesdienstgestaltung.
gestern 21:54 Pächter gesucht Café Pachler Krieglach: Ein Café mit Geschichte
gestern 21:54 ,,Das trinkt Österreich'' ,,Das trinkt Österreich'' Mostpressen der Landjugend Perg - mit Fallobst aus der Region
gestern 21:54 Blick hinter die Kulissen Willi Gabalier suchte "Heimat-Sterne" in Heiligenbrunn
gestern 21:54 Grippeimpfung Kinder impfen zu lassen schützt auch Ältere
gestern 21:54 Coronavirus Neue Regelungen sorgen für Verunsicherung
gestern 21:54 Medien: Ford beantragt Staatshilfe in Deutschland
gestern 21:54 Fraunhofer: Emissionen von Plug-in-Hybriden viel schlechter als behauptet
gestern 21:54 Continental: Vorwürfe des "kalten Kapitalismus"
gestern 21:54 Volkswagen: Großer Rückruf der Baureihe "Amarok"
gestern 21:54 Chinas Autokonzern Geely bietet Plattform anderen Herstellern an
gestern 21:54 ÖAMTC: Ab Oktober orientieren sich Steuern an Abgaswerten
gestern 21:54 Audi plant neue Gemeinschaftsfirma in China
gestern 21:54 BMW erwartet starkes Wachstum in China
gestern 21:54 Schnelle Erholung in China als Rettungsanker für westliche Autobauer
gestern 21:54 Opel verlegt Produktion des "Grandland X" vorübergehend nach Frankreich
gestern 21:54 Opel: Kurzarbeit gilt voraussichtlich bis Ende 2021
gestern 21:54 Hans-Werner Sinn: "Wir machen nur unsere Industrien kaputt"
gestern 21:09 Huawei veröffentlicht Banken-Resilienz-Index für 2020 und darüber hinaus
gestern 21:09 Master in Management von ACEM an der SJTU auf Platz 23 in der Welt von Financial Times
gestern 21:03 Korneuburgerinnen glückte der Auftakt.
gestern 20:51 Die Bademode für Männer ist knapp, sexy holt gegenüber Frauen auf Die Bermudashorts haben ausgedient - sie waren kein Hingucker für Frauen
gestern 20:51 Saisonhöhepunkt des Cycle Team Tulln ‚Race around NÖ‘ und ‚King of the Lake‘
gestern 20:51 Feuerwehreinsatz Auto zieht kilometerlange Ölspur
gestern 20:51 Kirchturm in Dellach bekommt neues Kupferdach! In luftiger Höhe!
gestern 20:51 Brandschutztag im Kindergarten/Kinderkrippe Großpetersdorf
gestern 20:51 IAEO-Chef Grossi: Klimaschutz braucht Atomkraftwerke
gestern 20:51 Studie: Arbeitsaufwand für Elektroautos und Verbrenner fast gleich
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook