Heimische Schigebiete locken mit Konzept „Sicher Schifahren in NÖ“

Trotz Corona sollen Niederösterreichs Winter-Gäste unbeschwerte Stunden in den Schigebieten des Landes verbringen können. Das ist die Zielsetzung des Maßnahmen-Pakets „Sicher Schifahren in Niederösterreich“, das von Tourismus-Landesrat Jochen Danninger, dem Vorsitzenden der Fachvertretung Seilbahnen in der NÖ Wirtschaftskammer Michael Reichl und der Projektleiterin der Task Force „Sicher rausgehen in NÖ“ Isabella Hinterleitner vorgestellt wurde.

„Für die heimischen Bergregionen war schon der Sommer 2020 durchaus positiv verlaufen, sie konnten bei den Nächtigungen trotz Corona zulegen. Rekordhalter dabei war kurioserweise St. Corona am Wechsel mit einem Plus von 42 Prozent“, so Danninger. Dafür wurde auch einiges getan. So flossen schon bisher rund 2,5 Millionen Euro in Hygiene-Maßnahmen. Und in diesem Bereich soll es ab Mitte November einen neuen Fördercall für Tourismusbetriebe geben, die in Hygiene-Maßnahmen investieren, kündigt Danninger an: „Pro Betrieb werden bis zu 1.500 Euro an Förderung möglich sein.“

„Nur wenn sich unsere Gäste sicher fühlen, werden sie auch im Winter kommen“, meint der Landesrat. Daher müsse man alles tun, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Dazu trage auch die blau-gelbe Schi-Infrastruktur maßgebend bei „Denn die meisten unserer Aufstiegshilfen sind Schlepp- und Sessellifte, die Gondeln sind die Ausnahme“, betont der Tourismus-Landesrat. Auf den Pisten sei ausreichend Platz vorhanden, und Après-Schi spiele im Familien-Schiland Niederösterreich keine wirklich große Rolle.

Hinter dem Winter-Konzept steht unter anderem auch ein Schulterschluss der heimischen Schigebiete. „Wir haben vereinbart“, so Seilbahnen-Vertreter Reichl, „dass wir eine einheitliche Gäste-Kommunikation und einheitliche Verhaltensregeln schaffen, z.B. für das Anstellen an den Liften, so dass sich die Gäste gut orientieren können.“ Außerdem wird es ein gemeinsames Präventionskonzept aller wesentlichen Betriebe im jeweiligen Schigebiet geben – von der Schischule bis zur Gastronomie, das auf einer landesweit einheitlichen Struktur basiert. Auch bei der Einschulung der Hilfskräfte will man eng kooperieren und bei deren Dienstantritt die Körpertemperatur messen sowie regelmäßige Covid-19-Testungen aller Beschäftigten vornehmen. Reichl: „Damit sind aus unserer Sicht die Weichen für eine erfolgreiche Wintersaison gestellt.“ Zudem gebe es Konzepte zur Rückvergütung bei einer Saisonkarte, wenn diese Corona-bedingt nicht genutzt werden kann.

Wesentlich beteiligt an den diversen Konzepten ist die Task Force „Sicher rausgehen in Niederösterreich“, die für das Wieder-Aufsperren nach dem Lockdown gegründet wurde. Dort arbeiten u.a. die Tourismus-Abteilung des Landes, die NÖ Werbung mit den Destinationsgesellschaften sowie ecoplus zusammen. „Mittlerweile ist beinahe jedes Ausflugsziel in Niederösterreich mit uns in Kontakt gewesen“, berichtet Projektleiterin Isabella Hinterleitner. Kommuniziert wird sowohl über die Hotline 0800 80 18 800 (Mo – Fr von 9 – 17 Uhr) als auch über einen Newsletter oder die Homepage www.sicher-rausgehen.at. Dort kann man ein Hygiene-Konzept ebenso finden und downloaden wie Designvorlagen für die Gäste-Kommunikation. Auch über E-Mail info@sicher-rausgehen.at können Infos eingeholt werden. „Die bisherige Nutzung zeigt uns, dass wir mit dem Angebot richtig liegen. Auch die Schigebiete werden davon profitieren“, ist Hinterleitner überzeugt. (rz)


2020-10-10 11:21
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 03:18 Bezirk Neunkirchen Kurz & bündig
heute 03:18 Ternitz Er hat es wieder getan
heute 03:18 Bezirk Neunkirchen 5 Fragen aus der Region
heute 02:42 Stonebranch erhält ISO 27001-Zertifizierung
heute 02:15 Jubiläumsfeier: 15 Jahre Christa Fartek, 30 Jahre Tanzmusik
heute 01:12 Top Lage Vier Camping-Stellplätze in Herzogenburg
heute 00:36 Seamless Air Alliance erweitert Konnektivitäts-Innovation für Flugzeuge mit neuer Version
heute 00:30 Ebenfurther Mustangs siegten bei erstem Spiel. Beim ersten Match der Vereinsgeschichte holten die Ebenfurther den ersten Sieg.
heute 00:30 Nichtantritt in Tirol: 2.900 Euro Pönale für Mustangs. Mistelbach entschied, nicht zum Spiel in Innsbruck zu reisen, weil die Ampel dort „Rot“ zeigt. Die Strafe ist schmerzlich.
heute 00:30 Handball-„Geisterspiele“: Umstieg auf den Bildschirm. Egal ob in Korneuburg oder Stockerau, bei „Geisterspielen“ gibt’s jetzt Alternativen.
heute 00:30 Aus Laufsport-Saisonauftakt wurde Grande Finale. Angedacht war der Lindkogeltrail zur Eröffnung der Traillauf-Saison, nun stellte er das erfolgreiche Ende dieser dar.
heute 00:30 Niederösterreich sagt „nah, sicher!“ . Mit dem Start der Aktion „nah, sicher!“ ist es ab sofort wieder möglich, mit einem regionalen Einkauf beim Fleischer, Bäcker oder Wirten ums Eck, mit etwas Glück, tolle Preise zu gewinnen. Damit können nicht nur die Kunden ein starkes Zeichen für ihren Nahversorger setzen, sondern haben auch die Chance auf den Gewinn eines Einkaufsgutscheines.
heute 00:09 Gedanken Geburten
heute 00:09 Gedanken Todesfälle
heute 00:09 Gedanken Hochzeiten
heute 00:09 Unsere Babys der Woche
heute 00:09 "Jobmesse" am Poly Scheibbser Schüler lernten die Betriebe kennen
heute 00:09 Gottesdienste, Totengedenken und Gräbersegnungen zu Allerheiligen 2020 in Hallstatt.
heute 00:09 CORONA HAT UNS FEST IM GRIFF WO BLEIBT DIE JÄHRLICHE GRIPPEWELLE?
heute 00:09 Werndorf gab Hospizteam einen Rahmen
heute 00:09 Zahlreiche Vorhaben in der Planung Aufbruchstimmung in Scharnitz
heute 00:09 Prozess in St. Pölten Schwergewicht mit Buttermesser attackiert
heute 23:57 ManUnited bringt „Vize“ PSG zu Fall
heute 23:57 Zwischen Klarheit und regionalen Nuancen
heute 23:33 EuroMillionen - Keine "5 plus 2", nächsten Freitag geht es um 77,0 Mio. Euro
heute 23:06 Gesprächsrunde Landeschefin zu Gast in Wieselburg
heute 23:06 Tierheim Linz Einsamer Rambo sucht neues Zuhause
heute 23:06 Zukunft Neue Tourismusstrategie für die Destination Donau Niederösterreich
gestern 22:54 Rogan erklärt Flucht in die USA
gestern 22:30 Ergebnisse der EuroMillionen Ziehung vom Dienstag, dem 20. Oktober 2020
gestern 22:30 TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: "Hoffen auf den Lerneffekt", von Benedikt Mair
gestern 22:03 Zwei Freunde - Hermann Nitsch und Erwin Pröll
gestern 22:03 Warnwesten Olbendorfer Kinder leuchten im Dunkeln
gestern 21:51 Harte CoV-Beschränkungen für Manchester
gestern 21:51 Spannung vor Befragung in U-Ausschuss
gestern 21:27 Oö. Volksblatt: "Kultur-Frage" (von Christian HAUBNER)
gestern 21:00 Heute genau vor einem Jahr - 20. Oktober 2019
gestern 21:00 Kinder erleben Technik in Linz-Land Experimentier-Stationen kommen zu den Kindern
gestern 21:00 Ebner Industrieofenbau Mit Halbleiter-Kristallen in die Top-Liga katapultiert
gestern 21:00 Herbstwanderung! Naturwunder Grüner See!
gestern 21:00 Herbstwanderung! Naturwunder Grüner See!
gestern 21:00 Geschichte Wandbild
gestern 21:00 Corona-Drive-In Liezen Bis zu 53 Tests werden täglich durchgeführt
gestern 21:00 Spende Firma Kastner unterstützt die Feuerwehr Jennersdorf
gestern 21:00 Tradition "Friedenslicht-Spende" der Feuerwehr Sellrain
gestern 21:00 Zwei „treffsichere“ Bogenschützen aus Vorau!
gestern 21:00 Anna-Sophie Heibl aus Kitzeck stürmt die Charts
gestern 21:00 Coronavirus Öffis sind weiterhin ein Problem – Abstandhalten ist nicht möglich
gestern 20:24 AVISO: Morgiger Ministerrat der Bundesregierung im Bundeskanzleramt um 11.00 Uhr
gestern 20:18 Novak in erster Köln-Runde ausgeschieden. Beim zweiten ATP-Turnier in Köln in Folge ist für Dennis Novak diesmal überraschend gleich in der ersten Runde das Aus gekommen.
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook