In NÖ fließen heuer mehr als eine Milliarde Euro in die Verkehrsinfrastruktur

In Niederösterreich werden heuer noch insgesamt 1,023 Milliarden Euro in die Verkehrsinfrastruktur investiert, so Landesrat Ludwig Schleritzko, der die Investitionspläne gemeinsam mit ASFiNAG-Geschäftsführer Alexander Walcher und Franz Bauer, Vorstandsdirektor der ÖBB Infrastruktur AG, präsentiert hat. Dies sei auch ein wichtiger Beitrag, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, meint der Finanz- und Mobilitätslandesrat. Mit diesen Investitionen würden rund 14.000 Arbeitsplätze in der Baubranche gesichert.

Aus dem Landesbudget selbst fließen 125 Millionen Euro in 700 Landesstraßenprojekte. Damit werden die Verkehrsbedingungen in rund 400 Gemeinden des Landes verbessert. Größte Baustelle ist die Umfahrung Wieselburg, die heuer im November fertig gestellt werden soll.

64 Millionen Euro kommen dem Bau von 900 Park&Ride-Plätzen, Bahnhofsmodernisierungen, wie z.B. an der Mariazellerbahn, sowie der Errichtung neuer Radwege zugute. „Damit schaffen wir auch mehr Sicherheit und Lebensqualität“, betont Schleritzko, der davor warnt, Straße und Schiene gegeneinander auszuspielen, denn „40 Prozent des öffentlichen Verkehrs finden in Niederösterreich auf der Straße statt.“

In das hochrangige Straßennetz des Bundeslandes wird die ASFiNAG heuer und im Jahr 2021 jeweils 270 Millionen Euro investieren. „Von 300 großen Projekten, die wir in ganz Österreich verwirklichen, sind 50 in Niederösterreich angesiedelt“, erklärt ASFiNAG-Geschäftsführer Alexander Walcher. Corona habe zwar zu einigen Verzögerungen geführt, aber trotzdem soll beispielsweise der Ausbau der Weinviertel-Schnellstraße S3 auf der Strecke Hollabrunn - Guntersdorf mit der Instandsetzung Hollabrunn-Süd und Hollabrunn-Nord noch heuer abgeschlossen werden.

Als weitere große ASFINAG-Projekte nannte Walcher den dreispurigen Ausbau der Ostautobahn A4 zwischen Fischamend und Bruck/Leitha-West sowie Generalerneuerungen der Südostautobahn A3 vom Knoten Guntramsdorf bis Ebreichsdorf, der Südautobahn A2 von Grimmenstein bis Aspang sowie des Bereiches von Westautobahn A1 und Kremser Schnellstraße S33 und den abschnittsweisen Ausbau des Knotens St. Pölten bis St. Pölten-Nord.

Im ambitionierten Bauprogramm der ÖBB sind mit 564 Millionen Euro mehr als ein Viertel der für ganz Österreich vorgesehenen zwei Milliarden für Niederösterreich vorgesehen. „Unser Schwerpunkt liegt auf dem Ausbau der Nord-Süd-Achse“, teilte ÖBB-Vorstand Franz Bauer mit. So wird etwa für den zweigleisigen Ausbau der Pottendorfer Linie, für den insgesamt 700 Millionen Euro veranschlagt sind, heuer der Abschnitt Ebreichsdorf inklusive Bahnhof vorangetrieben.

Im Zuge des Ausbaus der Strecke Wien-Bratislava soll noch heuer der Bahnhof Raasdorf fertiggestellt werden. Mit dem Ziel einer Fahrzeit von 40 Minuten zwischen Wien und Bratislava sind für das gesamte Projekt rund 560 Millionen Euro vorgesehen. „Beim Semmering-Basistunnel haben wir jetzt die Hälfte gegraben. Wegen Corona gab es Lieferengpässe, aber jetzt wird wieder weitergearbeitet“, sagt der ÖBB-Infrastruktur-Chef.

Er rechnet damit, dass auch in den nächsten Jahren rund 500 Millionen Euro in die Bahn-Infrastruktur in Niederösterreich fließen werden. Zahlreiche Projekte seien in Planung, zum Teil noch mit erheblichen Vorlaufzeiten. So sei etwa der Baubeginn für den viergleisigen Ausbau der Südstrecke zwischen Wien-Meidling und Mödling erst in rund sieben Jahren zu erwarten, der Baubeginn für die Flughafen-Spange in etwa fünf Jahren.

Derzeit werden zwölf Bahnhöfe in Niederösterreich modernisiert und barrierefrei gemacht. Acht Bahnhöfe, die wichtige Mobilitäts-Drehscheiben sind, sollen noch heuer fertig werden. 15 Bahnhöfe in Niederösterreich werden 900 neue bzw. zusätzliche P&Ride-Plätze sowie 600 Bike&Ride-Plätze bekommen.

Erhebliche Summen investieren die ÖBB nicht zuletzt in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Rund 70 Millionen Euro fließen in den Bildungscampus der ÖBB in St. Pölten, der 2021 fertiggestellt werden soll. Noch heuer wird man das Lehrlingsheim mit 72 Betten nach einer Investition von neun Millionen Euro seiner Bestimmung übergeben. (rz)


2020-05-30 09:23
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 15:06 Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) im Ö1-„Journal zu Gast“ am 11.7.
heute 15:06 RH Bericht zu Energiearmut: AK fordert Energie- und Klimahilfsfonds für einkommensarme Haushalte
heute 15:06 WKÖ-Kühnel: Großer Erfolg für kleine Lehrbetriebe
heute 15:06 ÖVP - T E R M I N E
heute 15:06 Wirtschaft: Integriertes Energiesystem mit Speichern ist Grundvoraussetzung auf dem Weg zur Klimaneutralität
heute 15:06 Landesstraße L 3 wurde in Seefeld-Kadolz erneuert
heute 15:06 Bis zu 3.000 EURO Lehrlingsbonus für kleine Lehrbetriebe
heute 15:06 Schroll: 1-2-3-Ticket nicht auf die lange Bank schieben
heute 15:06 EU Rahmenbedingungen für staatliche Unterstützung von KMU ausgeweitet
heute 15:06 Erste Sammelklage gegen Wirecard in den USA (FOTO)
heute 15:06 WKÖ: Erhöhter Lehrlingsbonus für Kleinbetriebe ist Investition in die Zukunft
heute 15:06 GRÜNE – TERMINE
heute 15:06 SOS-Kinderdorf in Griechenland evakuiert: Alle Kinder und Betreuer wohlauf
heute 14:57 So finster und auch so grimmig kalt
heute 14:57 Ismaels Tage beim LASK sind gezählt
heute 14:54 Wiedereröffnung nach Sanierung Viel Schweiß und ein gebrochener Fuß
heute 14:54 Wie halten Sie es mit den Süßigkeiten?
heute 14:54 Zeichen des Miteinanders Bürgermeister Stadler unterstützt Caritas Haussammlung
heute 14:54 RAIKA 1.250 Euro Förderpreis für die Volkschule
heute 14:54 Durch Corona zu einer neuen Biersorte
heute 14:54 BezirksRundschau Geheimtipps Jausenstationen und Mostschenken im Bezirk Freistadt
heute 14:03 Team HC LAbg. Dietrich Kops: Demokratiepolitischer Skandal bei Unterstützungsunterschriften im ÖVP-geführten 1. Bezirk
heute 14:03 „Thema“: Corona-Cluster: Was tun?
heute 14:03 Olischar: „Coole Straßen“ als PR-Gag
heute 14:03 Reimon zu EU-Finanzierung: Ökologisch schlagkräftiger Kompromiss in Sichtweite
heute 14:03 Grüne zum 25. Internationalen Gedenktag an die Opfer des Völkermords von Srebrenica
heute 14:03 Programm von Westinghouse erhält von der britischen Regierung 10 Millionen £ für modernstes Modularreaktor-Projekt
heute 14:03 4. Bezirk: Erhöhung der Verkehrssicherheit im Radwegbereich Gußhausstraße, Technikerstraße, Schwarzenbergplatz
heute 14:03 Sommer im Kunsthistorischen Museum: umfangreiches Programm und Jahreskarten-Sommeraktion „14 statt 12“
heute 14:03 HOSI Wien begrüßt Verbesserungen für LGBTIQ-Flüchtlinge
heute 14:03 Wölbitsch/Pasquali: Ludwig muss Bauherrenverantwortung für Wien Museum übernehmen
heute 14:03 MCI wird Teil der Europäischen Universität UlyssEUS
heute 14:03 Schmiedtbauer: „Brauchen Notfallplan für Regionalpolitik“
heute 14:03 Grüne/Voglauer: Gemeinderatsbeschluss in Grafenstein/ Grabštanj ist ein glatter Skandal
heute 13:54 Valie Export schenkt Filme dem Filmmuseum
heute 13:54 Verlierer Spanien wittert Intrige bei Wahl
heute 13:51 Galerie für Gegenwartskunst Bodenlose Frechheit — Metallkünstler im Haus
heute 13:51 Sozialprojekt Petition fordert Hilfe bei Muskelkrankheit
heute 13:51 Innovation Die ersten werden flügge
heute 13:51 Formel 1 Die Fans sind virtuell dabei
heute 13:51 Schwimm-Offensive Kärnten Gratis Schwimmkurse für Kärntner Kinder
heute 13:51 Zu großes Risiko Bergrallye in Voitsberg-Lobming ausgesetzt
heute 13:51 Schnabl/Ameisbichler "Finanzielle Hilfe für die Gemeinden jetzt"
heute 13:51 Ortsreportage St. Peter am Ottersbach Vision wird Realität
heute 13:51 Neunkirchen Wolfgang Hafner (42) Primar für Innere Medizin
heute 13:51 Fahrzeugbergung auf dem Güterweg in Großbachselten
heute 13:51 Corona-Virus Wieder Maskenpflicht auf Klagenfurter Wochen- und Flohmärkten
heute 13:51 Landwirtschaftliche Fachschule Maisschädling wird ausschließlich biologisch bekämpft
heute 13:51 Bauarbeiten im Hörndlwald Abbruch der Franziska-Fast-Anlage beginnt
heute 13:51 Corona-Virus Wieder Maskenpflicht auf Klagenfurter Wochen- und Flohmärkten
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook