Kremser Donauhafen verspürt wieder Oberwasser

Für den Donauhafen Krems ist 2019 ein sehr gutes Geschäftsjahr gewesen. Insgesamt sind an Niederösterreichs größtem Umschlagplatz an der Wasserstraße im Vorjahr 1,35 Millionen Tonnen Güter be- und entladen worden. Das waren um sechs Prozent mehr als 2018. Diese Zahlen teilt die Betreibergesellschaft Rhenus Donauhafen Krems GmbH & Co. KG dem NÖ Wirtschaftspressedienst auf Anfrage mit.

Nach Verkehrsträgern aufgeschlüsselt, verbuchte der Kremser Hafen den größten Anstieg beim Bahnumschlag, der um 13 Prozent auf 413.000 Tonnen zulegen konnte. Der Schiffsumschlag ist 2019 um sechs Prozent auf 368.000 Tonnen gewachsen und der Lkw-Umschlag um zwei Prozent auf 568.000 Tonnen. Die Zahl der im Vorjahr im Kremser Hafen be- und entladenen Container stieg um zwölf Prozent auf 956.

„Nach dem Niederwasserjahr 2018 waren die Donaupegel im Vorjahr relativ stabil, so dass wieder größere Mengen Agrarprodukte, Dünger und Stahlschrott mit dem Schiff transportiert werden konnten“, berichtet Rhenus Donauhafen Krems-Geschäftsführer Gerhard Gussmagg. Er hofft auch heuer auf stabile Fahrwasserverhältnisse. Dann sei ein weiterer Anstieg des wasserseitigen Umschlags realistisch.

Unter Verweis auf die öffentliche Klimadiskussion streicht Gussmagg die ökologischen Vorteile der Wasserstraße hervor: „Die Donauschifffahrt ist nicht nur kostengünstig, sondern auch sehr umweltfreundlich. Als trimodaler Standort können wir sie mit Bahn und Straße ideal verknüpfen.“

Apropos umweltfreundlich: Auch vom erneuerbaren Energieträger Windkraft profitiert der Kremser Hafen beim Transport der groß dimensionierten Bauteile. „Da sollte heuer einiges möglich sein. Mit unserer guten Erreichbarkeit und Autobahnanbindung sind unsere Hallenlagerflächen sehr gut ausgelastet, weshalb wir eine Kapazitätserweiterung planen“, kündigt der Geschäftsführer an.

Die Rhenus Donauhafen Krems GmbH & Co. KG, deren 50 Mitarbeiter für Hafenlogistik und Umschlag verantwortlich sind, ist eine Tochtergesellschaft des deutschen Logistik-Konzerns Rhenus. Die Firmengruppe ist in Krems mit knapp 80 Beschäftigten auch in den Geschäftsfeldern Speditionsdienste (Rhenus Logistics Austria) sowie Binnenschifffahrt und Befrachtung (Rhenus Danube Shipping) tätig. (mm)


2020-01-14 08:53
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 13:57 Sharing-Wunder Samsung FL!P: Wie NFC & Co das Arbeiten erleichtern
heute 13:57 Wiener Fensterhersteller Hrachowina setzt auf Geschichte und Roboter
heute 13:57 Diesel gehen erstmals seit 1990er Jahren leicht zurück
heute 13:57 Wiener Fensterhersteller Hrachowina nach Turbulenzen wieder optimistisch
heute 13:57 Baumaschinenhersteller Hilti konnte 2019 deutlich zulegen
heute 13:57 Milliardenübernahme: ZF Friedrichshafen darf Wabco kaufen
heute 13:51 Auschwitz: Schmerzhafte Erinnerung an Barbarei und Grausamkeit
heute 13:48 Lotto: Dreifachjackpot – es geht um 3,6 Mio. Euro
heute 13:48 Kultur-Token: Digitales Pilot-Projekt der Stadt Wien
heute 13:48 Zur Stärkung der Lehre in Österreich
heute 13:48 EuroSkills 2020: Das Team Austria stellt sich vor
heute 13:48 Zentiva Celebrates The Parc's Impressive Scientific Track Record in 2019
heute 13:48 Skandalentscheidung um die Polizeipferde
heute 13:48 NEOS zu Asyl-Diskussion: Europäische Lösung bei Flüchtlingen ist unumgänglich
heute 13:48 Branchenführer setzen auf neue spezialisierte Investmentgesellschaft für Technologie-Start-ups
heute 13:48 Neue Informationen zu Migräne, Metamizol, Arthrose, Rückenmarkstimulation und Lebensqualität im Altersheim
heute 13:48 GPA-djp Initiative: Zukunftsperspektiven im Handel sichtbar machen
heute 13:48 Gewerkschaft vida: Neue Tourismus-Rekorde gehen auf Konto der Beschäftigten
heute 13:48 Toto: Doppeljackpot – beim nächsten Dreizehner geht es um 130.000 Euro
heute 13:27 Christkind 2019 Zwettler Punschstand brachte 2.000 Euro für Lena
heute 13:27 Puchenau Sport Union II holte sich den Ortsmeistertitel
heute 13:27 Ball Pfadfinderball 2020 @ Don Bosco Kirche
heute 13:27 Musikbezirk Brixental Verband der Brixentaler Blasmusikkapellen feiert Jubiläum
heute 13:27 Feuerwehrball Freiwillige Feuerwehr Nikitsch lud zum Ball
heute 13:27 Bauernball Es "grünte" in Gramastetten
heute 13:27 Sonderverkauf Chrisandres Moden aus Horitschon punktet mit toller Mode
heute 13:27 St. Veit Der Industriebetrieb Fundermax ist Vorreiter bei Energienutzung
heute 13:27 Lehre Mehr Lehrangebot im Bezirk
heute 13:27 Ortig Dach und Wand Berufsbasis mit Zukunft
heute 13:27 Hochwertige Wohnungen im Zentrum der Stadt Ried
heute 13:27 Gratulation Gastwirte Legende feiert 80. Geburtstag
heute 13:27 Hahnenkammrennen 2020 Preisgelder: Viel Kohle im Schnee
heute 13:27 Goldi Talente Cup 2020 Andreas Goldberger verlieh dem Nachwuchs in Hinzenbach "Flügel"
heute 13:27 Eishockey Die Ramingsteiner gaben ihr vorletztes Saison-Heimspiel aus der Hand
heute 13:27 Leichtathletik Drei Landesmeistertitel für IGLA-Athleten
heute 13:27 Badminton Traun mit Siegen gegen Kärnten und Wolfurt
heute 13:27 Naturfreunde Walding Die Naturfreunde Walding erlebten eine atemberaubende Skitour auf das Weißhorn
heute 13:27 Luger zu Burgenland-Wahl "SPÖ kann mit klarer Positionierung gewinnen"
heute 13:27 Reaktionen zur Wahl ÖVP fährt in der Stadt Amstetten historischen Erfolg ein
heute 13:27 Gedenktag Antifa-Mahnmal soll zu einem demokratischen Treffpunkt werden
heute 13:27 Gemeinderatswahl 2020 Gerasdorf bleibt rot
heute 13:27 Kommentar Es sind oft die leisen Töne, die zählen
heute 13:27 Hallenbad Klagenfurt Inovationspartner für "Sport- und Vitalbad" Klagenfurt gesucht
heute 13:27 Geschäftsübergabe Metallbau Schuster unter neuer Führung
heute 13:27 Orthopädie Pistenfreuden ohne Reue
heute 13:27 Tierzucht Ein neuer Ziegen Zuchtverein stellt sich vor:
heute 13:27 Fisch und vegetarische Küche Kochkurs der freiheitlichen Frauen im Salzkammergut
heute 13:27 Landestheater Wenn der Irrsinn am Zug ist
heute 13:27 Feuerwehr Fieberbrunn Feuerwehrjahr im Rückblick
heute 13:27 Rochade in Pasching Tina Blöchl wird Paschings neue Vizebürgermeisterin
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook