Landung des ersten Flughafen-Elektropassagierbusses Österreichs in Salzburg

COBUS Industries übergeben ersten Elektro Vorfeldbus in Österreich / Über 30% des Flughafen-Fuhrparks fährt elektrisch / COBUS 3000 soll bis zu 20.000 Kilo CO² einsparen / Energiemanagement am Airport wirkt: 4% des Bedarfs der Salzburger Flughafen GmbH wird selbst erzeugt / Photovoltaik am Vormarsch
Landung des ersten Flughafen-Elektropassagierbusses Österreichs in Salzburg

Mit der Wiesbadener Firma COBUS Industries hat der Flughafen Salzburg den weltweit führenden Hersteller von speziellen Niederflur-Flughafenvorfeldbussen als Partner gewonnen. Schon seit langem setzt der Flughafen auf die Busse von COBUS, die zum Transport von Passagieren vom Flughafenterminal zu den Außenparkpositionen der Flugzeuge eingesetzt werden. Jetzt ist der erste elektrische Vertreter von Flughafen-Vorfeldbussen in Salzburg gelandet.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir nicht nur bei unseren Standard-Nutzfahrzeugen stark auf Elektroantriebe setzten können, sondern auch in der Königsklasse, den Flughafenbussen, nachlegen konnten,“ so Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer.

Die Anschaffung eines Elektro-Vorfeldbusses ist eine perfekte Erweiterung des bestehenden Elektro-Fuhrparks am Airport. Egal ob Schlepper, Reinigungsfahrzeug, Passagiertreppe, Werkstätten-Auto oder mobiles Gepäckband – der Elektroantrieb hält in allen Sektoren der Mobilität am Flughafen Einzug.

„Als Ersatz für einen Dieselbus haben wir die Elektrovariante von COBUS bestellt und der Neuzugang ist gerade am Airport „gelandet“. Bei 1800 Betriebsstunden solcher Vorfeldbusse kommt hier durch den Einsatz der Elektrovariante eine Ersparnis von rund 20.000 kg CO2 pro Jahr zusammen – das lässt sich sehen“, so Gernot Toiflhart, stellvertretender Leiter Bodenverkehrsdienste.

Gute Projekte kann man aber immer nur mit tollen Partnern umsetzen. COBUS ist einer dieser Partner, mit denen der Flughafen schon seit vielen Jahren perfekt zusammenarbeitet. Nachdem die Dieselvariante des COBUS bereits viele Jahre erfolgreich am Salzburg Airport in Betrieb ist, fiel die Wahl des Herstellers nicht schwer.

„Im Oktober 2015 stellte COBUS Industries anlässlich der Inter Airport in München dem Markt den weltweit ersten voll elektrisch betriebenen Flughafenbus vor: den e-COBUS 3000. Seit seiner Einführung wurden bereits 43 Einheiten nach Europa, Nordamerika und Asien verkauft. COBUS Industries freut sich sehr, nun auch den ersten e-COBUS 3000 nach Österreich liefern zu können, damit verfügt der Flughafen Salzburg als erster österreichischer Airport über einen voll elektrisch betriebenen Passagierbus,“ so Rüdiger Hömberg, technischer Direktor der COBUS Industries GmbH.

Damit dieser voranschreitenden Nutzung von Strom am Flughafen auch Rechnung getragen werden kann, hat es sich der Flughafen in seiner Energie-Vision zum Ziel gesetzt, bis 2035 die Nutzung von fossilen Energieträgern auf 20% des Gesamtenergieverbrauches zu reduzieren. Schon heute werden 4% des Energiebedarfes der Salzburger Flughafen GmbH mit erneuerbaren Photovoltaikmodulen abgedeckt.

„Mit unseren neuen Photovoltaikanlagen auf dem Betriebsgebäude und auf der Wertstoffsammelstelle gewinnen wir pro Jahr etwa 180.000 kWh pure Sonnenenergie. Auch wenn die Errichtung solcher Anlagen Geld kostet, ist es immer wieder schön zu sehen, dass der Strom danach nahezu kostenfrei ist. Bei den 4% des Eigenbedarfs der Salzburger Flughafen GmbH, den wir damit erzeugen, reden wir immerhin von rund € 20.000,- die wir uns jedes Jahr ersparen. Das hilft nicht nur dem wirtschaftlichen Betrieb des Flughafens, wir machen hier auch viel für unsere Umwelt und tragen zur Ressourcenschonung bei,“ so Alexandra Reisinger, Facilty Managerin am Salzburg Airport.

Und das ist nur ein Beispiel wie am Salzburger Flughafen mit Energie, Energiemanagement, Umweltmanagement und Ressourcen umgegangen wird. Ein anderes Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit zeigt, dass durch den Einsatz modernster LED-Technologie schnell einmal 140.000 kWh eingespart werden können. Bei der Generalsanierung des Flughafentunnels wurden die alten Licht-Elemente durch LED auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Mit dieser Modernisierung der Beleuchtungsanlage konnte so Strom von rund 25 Haushalten eingespart werden. Aber auch hier ist noch nicht Schluss, denn die Visionen für mehr Einsatz von Umwelttechnologie und Verbesserung der Ökobilanz schreitet täglich voran. Die neue strategische Ausrichtung der Geschäftsführung gibt einen klaren Weg vor und der lautet: mehr Nachhaltigkeit, stärkerer Umweltgedanke bei allen Projekten die am Flughafen realisiert werden und mehr „Erlebnis am Airport“ für unsere Fluggäste. Auch in den für Passagiere nicht sichtbaren Bereichen des Flughafens, etwa bei der Blitzbefeuerung für die Anflüge zur Piste des Salzburg Airport, wurden Modernisierungen durchgeführt. Die bestehenden Blitzer wurden ebenfalls durch stromsparende LED-Elemente ersetzt. Auf der einen Seite weniger Stromkosten, auf der anderen Seite nachhaltige Technologie mit einem langen Lebenszyklus. Dieser Lebenszyklus eines Produktes wird am Flughafen genau hinterfragt, denn billig ist
oftmals teuer, wenn das Produkt nicht hält, was es verspricht. Hier sind die Fachmänner und Fachfrauen der jeweiligen Flughafen-Bereiche sehr genau. Bevor ein Gerät oder ein Produkt geordert wird, werden Qualität, Umweltverträglichkeit und Kosten Nutzen Faktor genau hinterfragt.

Apropos Fluggäste: Wussten Sie, dass wir schon heute am Flughafen 6 kostenfreie Elektrotankstellen im Parkhaus für unsere Gäste zur Verfügung stellen? Aber auch das soll noch nicht das Ende sein, denn bis zum Jahr 2020 sollen zusätzliche 20 E-Ladeplätze bereitgestellt werden. Der Flughafen vergisst auch die Radfahrer nicht. Nachdem auch bei den Pedaltretern die Elektromotoren verstärkt Einzug halten, stellt der Flughafen bei den Radabstellplätzen kostenfreie E-Bike-Tankstellen zur Verfügung.

„Mir persönlich ist es wichtig immer zu hinterfragen, ob es Möglichkeiten gibt, effizienter und umweltbewusster zu werden. Egal, ob das Systemabläufe betrifft oder Produkte und Gerätschaften, die für die tägliche Arbeit verwendet werden. Umwelt spielt hier in den strategischen Überlegungen immer eine ganz wichtige Rolle. Ich möchte am Ende des Tagessagen können, dass wir für unser Unternehmen und unsere Nachbarn rund um den Flughafen die beste und umweltverträglichste Lösung gefunden haben. Mit dem neuen Elektrobus wird als Nebenprodukt auch der Bodenlärm des Flughafens maßgeblich reduziert und das freut mich,“ so Bettina Ganghofer.


2018-08-23 15:56
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 11:42 Viele Autos nicht "kindersitztauglich". Viele Autos eignen sich nicht besonders gut für den Einbau von Kindersitzen. Bei einem Test von 18 als Familienfahrzeugen angepriesenen Wagen verteilte der ÖAMTC nur ein einziges "sehr gut". Zwei Fahrzeuge schnitten mit "genügend" ab, die restlichen 15 waren "befriedigend".
heute 11:42 BMW i3 setzt auf neues Traktionssystem. Der BMW i3 setzt weltweit Maßstäbe für Fahrfreude in einem rein elektrisch angetriebenen Automobil.
heute 11:42 Leichter lernen. Schule ist oft eine Herausforderung. Manchmal helfen Tipps, manchmal macht es Sinn, sich an Experten zu wenden.
heute 11:42 Cross mal Over = XV. Neue Plattform, überarbeitete Motoren, modernes Infotainment und sportlicheres Innenleben – der neue XV hat von allem ein bisschen mehr als sein Vorgänger.
heute 11:42 Mister Q geht auf (Luxus-)Reisen. Mit knapp fünf Metern Länge kommt Audis brandneuer Großer wie ein Luxusliner daher …
heute 11:42 Einsatzreiches Wochenende für Christophorus 2. 16 Einsätze in drei Tagen, darunter eine Lebensrettung nach Hornissenattacke!
heute 11:42 Mein kleiner blauer Kaktus. Mit einem neuen Komfortfahrwerk besinnen sich die Franzosen beim C4 Cactus auf ihre Geschichte. Souverän das Fahrverhalten – (fast) wie ein fliegender Teppich.
heute 11:42 Trinkwasser-Problem: Dorfhaus im Fokus. Noch keine Entwarnung: Die Eggendorfer müssen ihr Trinkwasser nach wie vor abkochen, nach der Ursache der Verunreinigung wird noch gesucht, die Stelle wurde bereits lokalisiert.
heute 11:42 Krumpe: Von der Eisenbahn zum Radweg. Gleich drei Orte – Mank, Bischofstetten und Kilb - hatten vergangenen Samstag Grund zu feiern.
heute 11:42 Nachwuchs im Dino-Park. T-Rex wird er keiner mehr, VWs Jüngster namens T-Roc. Trotzdem mischt er die SUV-Herde ganz schön auf. Fahrkomfort auf Golf-Niveau. Und fesch ist er auch noch.
heute 11:42 Gezieltes Update für das Flaggschiff. Belüftete Vordersitze, digitales Kombiinstrument und 360-Grad-Umgebungsmonitor – drei Mazda-Premieren im neuen 6er.
heute 11:42 Sturmtief "Fabienne": Baum stürzte auf Pkw. Die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) hatte für das Wochenende eine Sturmwarnung mit bis zu 100 km/h für den Bezirk Waidhofen an der Thaya ausgegeben.
heute 11:42 E-Bike-Fahrerin (78) nach Kollision mit Pkw gestorben. Eine E-Bike-Fahrerin ist am Sonntag nach einem Zusammenstoß mit einem Auto in ihrem Heimatbezirk Korneuburg gestorben.
heute 11:42 „Ich hab‘ das Land vom ersten Tag an geliebt“. Schwester Bernadette Thérèse Reidlinger erzählt von ihrem Leben in Brasilien, zwischen Strand, Kokospalmen und Favelas.
heute 11:42 Kollision auf B55: Lenkerin starb noch an Unfallstelle. Gegen 6:45 Uhr kam es am Montag auf der B55 zwischen Bad Schönau und Kirchschlag zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.
heute 11:39 Alexander Wurz siegt bei den SuperCars, Alois Höller wird Meister
heute 11:39 Moments and Thoughts - Faszination Blatt
heute 11:39 Jugendrotkreuz lädt zum Infonachmittag
heute 11:39 Gastro-Roas hat prominenten Fan
heute 11:39 Spendenfreudige Goldhaubenfrauen
heute 11:39 Besucher stürmten Rupertistadtfest
heute 11:39 Musik & gute Laune beim Herbsttreffen
heute 11:39 Euro-Bus in NÖ: Knapp vier Millionen Schilling umgewechselt
heute 11:39 Frau in der Wirtschaft lud zu Pilstl-Vortrag
heute 11:39 15 Top-Fachkräfte der Zukunft starten ihre Ausbildung bei Test-Fuchs
heute 11:39 Alles Kürbis: im Erlebnispark Gänserndorf
heute 11:39 Lavant: Golfen mit Herz brachte knapp 60.000 Euro
heute 11:39 Verena Hiden mit 15 Judo-Meisterin der Allgemeinen Klasse
heute 11:39 1. EUREGIO Jugendspiele in Südtirol waren ein voller Erfolg
heute 11:39 Siebenmal Edelmetall für UBC Sandgrube
heute 11:39 100-jährige Ottakringerin über ihr Leben
heute 11:39 Feierliche Messe auf dem Wetterkreuz
heute 11:39 Action Abenteuer Autobus Meine Zeitreise
heute 11:39 "Wave Trophy" führt die E-Mobile auch durch den Lungau
heute 11:39 Arbeiten an der B 69 sorgen weiter für Diskussionen
heute 11:36 Eigene Kandidatin spannt Bachelor das Mädel aus
heute 11:36 Darum wechselte Ronaldo von Real zu Juventus Turin
heute 11:36 Kunstprojekt: Finstere Gestalten spalten das Netz
heute 11:36 Herzstillstand! Kicker (23) dank Defibrillator gerettet
heute 11:36 XXL-Busenwunder Martina Big will Po-Implantate
heute 11:36 "Spucken oder schlucken": Bierdeckel erregt Gemüter
heute 11:30 Österreicher Straka schreibt rotweißrote Golf-Geschichte
heute 11:30 EU-Ärger über Chinas Geschäfte auf dem Balkan
heute 11:30 Team Europa gewinnt Laver Cup: "Ein großartiges Gefühl"
heute 11:30 Carrefour und Casino loten gemeinsame Optionen aus
heute 11:30 400.000 Besucher beim 18. Tag des Sports
heute 11:30 Speed-Dating in New York: Wen Kurz, Van der Bellen und Kneissl bei der UNO treffen
heute 11:27 Polizei schnappt zwei tschechische Fahrraddiebe in Rainbach - einer noch flüchtig
heute 11:27 Erfolgreiche Premiere für das Symposium des Kinder- und Jugendnetzwerks Mostviertel
heute 11:27 „Alles Kriecherl“ in Schönbach
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook