LEADER macht das Weinviertel KOST.bar

Die LEADER Region Weinviertel Ost macht mit ihrer Initiative KOST.bares Weinviertel auf die Schätze der Region aufmerksam und schafft Bewusstsein für die regionale Wertschöpfung.

LEADER macht das Weinviertel KOST.bar

Weinviertel (OTS) - Die LADER Region Weinviertel Ost fördert Projektideen von Bürgern, Vereinigungen oder Gemeinden zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum, konkret in 58 Gemeinden des östlichen Weinviertels. Unser Ziel ist es, das Weinviertel weiter zu entwickeln. Jeden Tag arbeiten wir daran, dass unsere Region noch KOST.barer und LEBENS.werter wird. Dazu setzen wir auch eigene Impulse, welche wir im LEADER-Team gemeinsam umsetzen, wie z.B.  die Initiative KOST.bares Weinviertel.

Im Jahr 2012 wurde im Rahmen der Vorbereitung zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2013 das Projekt „KOST.bares Weinviertel“ gestartet. Mit dem entwickelten Regionspartnerprogramm Weinviertel wurde eine mehrjährige, intensive Vernetzung von heimischen Nahrungsmittelproduzenten, Gastronomen, Heurigenbetrieben und Beherbergern innerhalb der Region vorangetrieben. Die Nutzung von Synergien und das Lernen durch best practice Beispiele war bereits 2013 der Grundgedanken der Initiative KOST.bares Weinviertel und ist es bis heute geblieben. In den letzten drei Jahren hat sich das KOST.bare Weinviertel von einer Vernetzungsplattform zu einem Maßnahmenangebot, welches die bestehenden, aber oft unbekannten Kostbarkeiten des Weinviertels vor den Vorhang holt, weiter entwickelt.  So werden heute regionale Produkte ebenso vorgestellt wie die einzigartige Natur-und Kulturlandschaft und die vielen spannenden Erlebnismöglichkeiten. Die bereits umfangreich gesammelten Informationen können auf der Plattform www.kostbares-weinviertel.at abgerufen werden. 

Geschäftsführerin DI Christine Friedl erklärt: „Aktuell wichtigstes Ziel des KOST.baren Weinviertels ist es, vermehrt Bewusstsein sowohl für die Wertschöpfung als auch für die Wertschätzung unserer regionalen Kostbarkeiten zu schaffen“. Das Kernstück, eine Online-Produktdatenbank, listet bereits mehr als 2.300 Produkte von über 220 Weinviertler Produzenten auf und unterstützt so den Einkauf von regionalen Kostbarkeiten. Über verschiedene Suchmasken kann nach Produkten, Produzenten und Vermarktern gesucht werden. Der Zugang zur Datenbank erfolgt über die Plattform www.kostbares-weinviertel.at.

Weiters sind Produktvideos über die Herstellung heimischer Nahrungsmittel entstanden. Diese Form der Wissensvermittlung kommt besonders bei Schulen gut an und gewährt schon den Jüngsten in ansprechender Form einen Blick hinter die Kulissen der Wertschöpfungskette. 

Die Wertevermittlung von heimischen Lebensmitteln an Kinder ist der Initiative KOST.bares Weinviertel ein besonderes Anliegen. Deshalb wurden auch Unterrichtsmaterialien zur „Weinviertler Ernährungspyramide“ entwickelt.  Obmann Bgm. Kurt Jantschitsch hebt hervor: „Die Volksschulen des östlichen Weinviertels können die Weinviertler Ernährungspyramide anhand von umfangreichen Lehrmaterialien in den Unterricht einbauen, welche kostenlos für jede Schule zur Verfügung gestellt werden. So sollen unsere Volksschüler die breite Palette an Weinviertler Produkten kennen und schätzen lernen.“  Ein weiteres Projekt wurde im Jahr 2017 ins Leben gerufen. Der Ideenwettbewerb „Jausenbox-Detektive“ für alle Volksschulklassen des östlichen Weinviertels machte die Schulkinder zu Spürnasen in der eigenen Jausenbox und regte dazu an, sich dem breit gefächerten Thema „Woher kommt mein Essen?“ auf vielfältigste Weise anzunähern.

Die Initiative KOST.bares Weinviertel setzt auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern, um weiter das Bewusstsein für Produkte aus dem Weinviertel und jene Menschen, die dahinter stehen, zu schaffen. So wurde eine Innovationswerkstatt abgehalten, um Kundenbedürfnisse und -erwartungen in Bezug auf regionale Lebensmittel zu erarbeiten und Ideen zum Thema „Regional einkaufen und essen“ zu entwickeln. Regelmäßig finden auch Vernetzungstreffen mit LEADER-Regionen statt, die eine ähnliche Struktur ihrer Projekte und Themenfelder aufweisen.  

Möglich wird dieser Regionalentwicklungsimpuls durch das LEADER-Förderprogramm. Durch die Fördermitteln von EU, Bund und Land kann sich das Team der LEADER Region Weinviertel Ost für die Steigerung der Wertschätzung und die Wertschöpfung im Weinviertel einsetzen.

Hinter dem abgekürzten Begriff „LEADER“ verbirgt sich ein europäisches Förderprogramm zur innovativen Förderung des ländlichen Raumes. Im östlichen Weinviertel haben sich 58 Gemeinden mit aktuell 113.658 Einwohnern zur LEADER Region Weinviertel Ost zusammengeschlossen. Das „KOST.bare Weinviertel“ und das „LEBENS.werte Weinviertel“ sind die beiden Leitinitiativen der LEADER-Region. Sie geben die Entwicklungsziele und die Gestaltungsmöglichkeiten für Projekte vor.

DI Christine Friedl Geschäftsführung/Projektleitung T: +43 (2245) 21230 - 11 christine.friedl@weinviertelost.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001


2018-07-23 11:18
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 06:39 D: Einbrecher entschuldigte sich bei Bewohner
heute 06:39 Benzinleitung in Mexiko explodiert: 85 Tote
heute 06:39 Klare Sicht auf totale Mondfinsternis
heute 06:39 Renault-Chef Ghosn bietet Deal für Freilassung an
heute 06:39 Kaiser erwartet Änderungen bei Mindestsicherung
heute 06:39 Mehrheit gegen Aus für kalte Progression erst 2023
heute 06:39 Vier Festnahmen nach Autobombenanschlag in Nordirland
heute 06:39 Mali: Islamisten bekennen sich zu Tötung von UNO-Soldaten
heute 06:39 Legendärer CIA-Agent Tony Mendez gestorben
heute 06:39 Israel flog Angriffe auf iranische Ziele in Syrien
heute 06:39 2,2 Mrd. Euro pro Tag mehr für Milliardäre
heute 06:30 Maria Rojach Feuerwehrball in Maria Rojach
heute 06:30 Bildergalerie "Circus Dimitri" im Wolfsberger Rathausfestsaal
heute 06:30 Vorschau von Bettina Eitler - BETTINASTRO Blick in die Sterne - Vollmond: Geballte Ladung Energie!
heute 06:30 Umfrage - Wie hörst du Musik?
heute 06:30 Ehrenamtswalter wurde 80
heute 06:30 Faustball Arnreiter Fehlstart in das neue Jahr
heute 06:30 Biathlon Leonfeldener Nachwuchsathleten im Spitzenfeld
heute 06:30 Ski Alpin Anita Fuchs und Bernd Brunner sind Sarleinsbachs Ski-Ortsmeister 2019
heute 06:30 Gedächtnispreiseisschießen in Fieberbrunn und 2. Runde Jugendcup Wieder waren die Schwergewichteisschützen im Einsatz
heute 06:30 Ulrike Wall als FPÖ-Bezirksparteiobfrau bestätigt
heute 06:30 Mondfinsternis
heute 06:30 So viel kostet der Big Mac weltweit
heute 06:30 Um 4:33 Uhr kamen alle zum Blutmond-Schauen
heute 06:30 Jetzt gibt es auch für Normalsterbliche eine neue Möglichkeit, sich an Firmen zu beteiligen
heute 06:30 Maturantin darf auch Obskures schreiben
heute 06:30 Totale Mondfinsternis noch bis 6.44 Uhr
heute 06:30 Die Freiheit, die sich Prinz Philip herausnimmt
heute 06:30 "Mythos" und "Mindestsicherung": ÖVP geht in Klausur
heute 06:30 „Glass“: Superhelden beim Seelendoktor
heute 06:30 Wien gegen den Bund – Teil zwei
heute 06:30 Parteien erhalten wieder mehr Geld
heute 06:30 Diese Politiker führen Österreichs Parteien in die EU-Wahl
heute 06:27 Faustball: Auf bestem Weg in das Finalturnier
heute 06:27 Objectway erwirbt Algorfin von Unione Fiduciaria
heute 05:54 Ofczarek: Mehr als simple Mörderjagd
heute 05:54 Pflege: 13 Fakten, rndie Sie wissen müssen
heute 05:30 Raiffeisen Regionalrat: „Ein Glücksfall“. Michael Rankl beerbt Brigitte Sommerbauer, Gerhard Kossina und Fritz Pollak.
heute 05:27 Kuss Noch einmal richtig feiern und abtanzen
heute 05:27 Tickets und Goodies für THE FAVOURITE gewinnen
heute 05:27 VW warnt vor Preisexplosion bei Autos
heute 05:27 EU-Wahl: "Edtstadler ist Gegengift zu Karas"
heute 05:27 Für 43 % sind Bezieher von Mindestsicherung "faul"
heute 05:27 Kind zu laut: Familie verliert Mietwohnung
heute 05:27 Sondervertrag mit Irland soll heute Brexit retten
heute 04:27 Wiener Neustadt: "Ansehen auch auf kulturellem Gebiet“. Schon 1979 wollte man die Stadt kulturell und touristisch neu positionieren – eine Parallele zu 2019.
heute 04:27 Krems: Family Day bot viel Abwechslung. Rutschpartien und elegante Kurven auf dem Eis. Spaß kam nicht zu kurz.
heute 04:27 Kino: Hartes Jahr, gute Aussichten. Optimismus nach mäßigem Kinojahr. Erstes Highlight heuer wird „Queen“-Drama zum Mitsingen.
heute 04:27 Ostautobahn A4: Section Control während Ausbau. Ab Mai starten Arbeiten für dreispurigen Ausbau zwischen Fischamend und Bruck-West. Tempokontrolle bis 2022.
heute 04:27 Neujahrsempfang Gemeinde: Arbeitsintensives Jahr. Ausbau der Glasfaserinfrastruktur, Hochwasserschutz und Generalsanierung des Gemeindehauses sind die größten Projekte 2019 in der Gemeinde Gastern.
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook