Mit Pfeil & Bogen ist ein Mostviertler der einzige Bogenbauer in Niederösterreich

Martin Isidor Schreiberhuber aus Seitenstetten hat sein Interesse zum Beruf gemacht. Er ist der einzige Bogenbauer in Niederösterreich. In ganz Österreich gibt es davon nur noch weitere drei. „Was mich auszeichnet ist, dass ich sogenannte Custombögen mache. Diese bestehen aus vielen unterschiedlichen Teilen, sprich aus verschiedenen Hölzern, und können daher nach den Wünschen der Kunden kreativ gestaltet werden. Häufig haben Kunden bestimmte Motive, die ich dann mit diversen Techniken auf dem Bogen anbringe“, erklärt Schreiberhuber dem NÖ Wirtschaftspressedienst.

Einfache Bögen, die in Massenanfertigung hergestellt werden, bestehen nur aus einem Stück Holz. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Preise. „Ein individuell gestalteter Bogen kostet bei mir im Durschnitt 850 Euro“, so Schreiberhuber. „Es können auch 600 Euro bis maximal 1.200 Euro sein. Ich bewege mich damit im Mittelfeld von Bögen, die den Bedürfnissen des Bogenschützen angepasst sind.“ Ein Einsteigerset für Anfänger kostet etwa 150 Euro.

Ein Bogen aus dem Hause Schreiberhuber hält 30 bis 40 Jahre, vielleicht auch länger. Im Prinzip kann da nichts zerstört werden. Dennoch haben die meisten leidenschaftlichen Bogenschützen bis zu sechs Bögen daheim. Dies bedeutet, dass der Mostviertler Bogenbauer auch Stammkunden hat, die schon mehrere Bögen bei ihm gekauft haben.

Die Individualität von Schreiberhubers Bögen beginnt bei den Hölzern. Aus elf Hölzern kann der Kunde auswählen. „Meine Kunden kommen vor allem aus Österreich, aber auch aus Deutschland. Die Kunden fahren durchaus bis zu sechs Stunden, um sich dann bei mir einen Bogen anzusehen, der ihren Wünschen und ihrem Können entspricht“, so der Bogenbauer. Er hat diverse Musterbögen in seiner Werkstatt, die in seinem Haus untergebracht ist, ausgestellt. Und damit nicht genug: „Es dauert ungefähr ein halbes Jahr bis zu neun Monaten von der Bestellung eines Bogens bis zur Fertigstellung. Es gibt auch Bogenbauer, vor allem in Deutschland, bei denen man Jahre auf seinen persönlichen Bogen warten muss.“

„Im Durchschnitt mache ich 60 bis 70 Bögen pro Jahr. Ich fertige den gesamten Bogen allein und möchte das auch in Zukunft so handhaben. Auch die Zahl der Bögen soll nicht viel höher werden, das würde auf Kosten der Qualität gehen“, sagt Martin Isidor Schreiberhuber. (jm)


2020-08-19 10:55
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 09:18 FPÖ – Hofer zu Pariser Islamisten-Terror: Europa am Scheideweg
heute 09:18 46 NÖ Schulen beteiligen sich an wissenschaftlicher Gurgeltest-Studie
heute 09:18 ÖAMTC: Wintereinbruch in Westösterreich
heute 09:18 Große Nachfrage nach „Wiener Herbst Camps“
heute 09:18 SP-Bayr gratuliert Favoriten zum 146. Geburtstag
heute 09:18 FPÖ – Hauser: Reisewarnung für ganz Tirol geht auf die Kappe der Platter-ÖVP
heute 09:12 Paradies für die Sportler: Stockschützenbahn eröffnet. Die nagelneue Anlage in Matzen wurde mit einem großen Turnier eröffnet.
heute 09:00 Klassischer Gitarrenabend mit Michele Bajo in Gmünd Gespenstische Leere in der Alten Burg
heute 09:00 Fürstenfeld feierte Auswärtssieg
heute 09:00 Grazer Stand-up-Paddler mit starken Leistungen
heute 09:00 Corona-Fälle Grieskirchen & Eferding 34 Corona-Infizierte im Bezirk Grieskirchen, 12 Corona-Fälle im Bezirk Eferding
heute 09:00 Workshops mit Claudia Ronegg Babys sprechen Zwergensprache
heute 09:00 Blühendste Gemeinde Annatsberg ist Landessieger
heute 09:00 Polizeimeldung Arbeitsunfall im Pinzgau
heute 09:00 Digital und erlebnisreich Runderneuerte Wanderwege in Bad Gams (+ Video)
heute 09:00 Stadt Linz Klimastreifen machen den Temperaturanstieg sichtbar
heute 08:15 Blümel: „Corona-Hotline des BMF garantiert rasche und unbürokratische Hilfe“
heute 08:15 COBIN claims gegen Post AG: Großer Erfolg für Datenschutz-Rechte der Bürger in Affäre um Daten zur Partei-Zugehörigkeit!
heute 08:15 HC-Klubobmann Karl Baron: Gästelistenverordnung für die Gastronomie ist Katastrophe für die ohnehin schwer geschädigte Branche in Wien
heute 07:57 Ausbildung Neun neue Lehrlinge bei Team 7
heute 07:57 Stadtfeuerwehr Pinkafeld Fahrzeugbrand zwischen Pinkafeld und Grafenschachen
heute 07:57 AK-Austausch Einrichtungen für Jugendliche im Bezirk Ried im Fokus
heute 07:57 Lange Nacht für Mistelbacher Feuerwehr Auto krachte gegen Baum
heute 07:48 Gesundheitsminister: "Wir haben eine fatale Situation"
heute 07:45 Eine Frage des Vertrauens
heute 07:09 Franziska Knuppe: Lieber gelassen altern als gar nicht
heute 07:09 "Wir brauchen nur ein bisschen mehr Disziplin"
heute 07:09 SP-NÖ will längere Öffnungszeiten der Kindergärten und eine Voll-Uni in NÖ
heute 06:54 Leserbrief Tierschutz bei der Gartenarbeit
heute 06:54 Österreichische Energieagentur Energiepreise im Juli um 7 Prozent unter Vorjahr
heute 06:54 Lehrlinge im Bezirk Neusiedl Lehrlinge dringend gesucht
heute 06:54 Gemeinderatswahlen 2021 Josef Anichhofer ist VP-Bürgermeisterkandidat in Stockenboi
heute 06:54 Interview mit Magnus Brunner "Was haben wir vom Erneuerbaren Ausbau Gesetz?"
heute 06:54 MGV St. Stefan Die Sänger zogen Bilanz
heute 06:54 Toller Erfolg für die Winzerfamilie Weinbau Rösler mit Auszeichnung
heute 06:54 26. September Update am Morgen – Schlagzeilen aus Tirol
heute 06:54 Kochtipp Nummer 22 - Vanillepuddingcreme
heute 06:54 ArchäoNow Ein Escape Room an der frischen Luft
heute 06:54 Gemeinderatssitzung Corona hinterlässt in Andorfs Budget Spuren
heute 06:54 Video-Umfrage Sollen Raser härter bestraft werden?
heute 06:03 Kaum Wind um das Windkraft-Nein. Auch Hilfegesuch von Amaliendorfs Gemeindechef Gerald Schindl an Ministerin blieb ohne Folgen. Er kritisiert „Verbrechen an Generationen“.
heute 06:03 Reinsberger Projekte sind trotz Krise auf Schiene. Zwar fallen Einnahmen für 2020 geringer aus, am Dorfplatz und Kindergarten wird aber schon fleißig gearbeitet.
heute 05:51 Fußball Klaus Mitterdorfer gastiert mit Sprechtag im Gailtal
heute 05:00 Paradies für die Sportler: Sckschützenbahn eröffnet. Die nagelneue Anlage in Matzen wurde mit einem großen Turnier eröffnet.
heute 05:00 „Persönliche Assistenz“: Covid erschwert Hilfesuche. Für die Kirchbergerin Silke Kropacek ist es schwer, „Persönliche Assistenten“ zu finden. Sie fordert andere Verträge.
heute 03:57 Ruhe am Bauernhof in Pyhra. Mithilfe von Tieren unterstützt der Lichtblickhof in Pyhra Kinder dabei, wieder Kraft zu schöpfen. Dafür wurde der Hof nun zertifiziert.
heute 03:57 Kampf gegen Schlachthof in Getzersdorf und Nussdorf. Anrainer möchten unter allen Umständen den Bau des Betriebes verhindern.
heute 02:42 Wirtschaftskammer Neunkirchen Monika Eisenhuber folgt Waltraud Rigler
heute 00:54 Zoomlion veröffentlicht erste Erklärung zur Sicherheit von Turmkranen, in der verbesserte Sicherheitsstandards gefordert werden
heute 00:54 Tongji M.Sc. TriContinent Global Supply Chain Management gewann die Top 50 des QS-Rankings
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook