Salzburg Airport: PA 070219 3,5 Millionen Passagiere auf Frankfurt Strecke

Bis heute 3,5 Millionen Passagiere auf der Frankfurt-Salzburg Strecke / Austrian fliegt im Auftrag von Lufthansa / Verbindung in deutsche Metropole ist wirtschaftliche Lebensader der EuRegio Salzburg-Bayern / Bedienung der Frankfurt Strecke bleibt im Lufthansakonzern / Austrian – eine Airline mit Tradition ist wichtiger Partner für Bundesland Salzburg

Salzburg Airport: PA 070219 3,5 Millionen Passagiere auf Frankfurt Strecke

Bei -7°Celsius war es zwar wetterbedingt ein kalter Empfang der Fluggäste aus Frankfurt, dafür jedoch ein umso herzlicherer. Gemeinsam mit dem Bereichsleiter Aviation & Sales, FlughafenProkurist Christopher Losmann, begrüßte Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer die knapp unter 100 Passagiere der heutigen 10:10 Uhr Maschine aus Frankfurt. Mit ca. 10 Minuten Verspätung landete der moderne Embraer Jet in der rot weißen Lackierung der Austrian am Salzburg Airport W. A. Mozart. Begrüßt wurden die aussteigenden Fluggäste - wie bei solchen Jubiläen üblich - mit Mozartkugeln.

„Ich fand es bezaubernd, dass einige Passagiere die Gelegenheit nutzten und gemeinsam mit uns und unserem Willkommensschild ein Selfie machten. Trotz der Kälte waren alle bestens gelaunt und der Flieger war sehr gut gefüllt. Gerade die hohe Auslastungen dieser Flüge von und nach Frankfurt und auch der Strecke nach Wien zeigen, wie wichtig diese Verbindungen für unseren Wirtschaftsraum sind. Ein voller Flieger ist aber auch ein Gewinn für die Airline,“ so Bettina Ganghofer.

Unter den aussteigenden Passagieren am Vorfeld des Flughafens befand sich auch jener Passagier, der als 3,5 millionster Fluggast auf dieser Strecke gebucht war. Austrian bedeutet Qualität, Tradition und für die Österreicher auch ein Stück Heimat. Umso wichtiger ist es in der heutigen Zeit, in der sich Konzerne und die gesamte europäische Luftfahrt im Umbruch befinden, die klaren und positiven Botschaften aus der Wiener Austrian Zentrale zu erhalten.

„Erst vor kurzem gab der Vorstand der Austrian, CEO Alexis von Hoensbroech, den neuen Weg der Airline vor, damit der Konzern am Luftverkehrsmarkt eine starke Marke bleiben kann. Für strategische Neuausrichtungen muss man Verständnis haben, aber uns war wichtig, dass auch von Wien klare Botschaften in die Bundesländer gesendet werden. Die Strecken Salzburg-Wien und Salzburg-Frankfurt werden von diesen Neuerungen nicht berührt. Ob in der Zukunft ein anderes Logo aus dem Lufthansakonzern am Heck des Flugzeuges nach Frankfurt auftauchen wird, ist nebensächlich, denn wichtig ist, dass unsere Passagiere mit dem gewohnten Komfort in ihre Zielgebiete gelangen,“ so Christopher Losmann.

3,5 Millionen Passagiere in den letzten Jahren auf der Strecke Frankfurt Salzburg sind ein deutliches Signal dafür, dass die Buchungen sehr gut laufen und die Strecke für Wirtschaft, Industrie und Tourismus unverzichtbar ist. Frankfurt war schon immer ein wichtiger Gästezubringer, der in der mehr als 90jährigen Flughafengeschichte unter anderem von Aero Lloyd, Austrian, Tyrolean, Lufthansa und Laudaair erfolgreich geflogen wurde. Das 10-Punkte Programm der Austrian „#DriveTo25“ optimiert vorrangig den Konzern nach innen und schafft Doppelgleisigkeiten ab. Zu dieser Neuausrichtung zählt unter anderem auch die Flottenbereinigung, das bedeutet, dass die Dash 8 durch den Airbus A320 ersetzt werden soll. Diese Maßnahme ist durchaus zu begrüßen, da moderne Airbus A320 Maschinen leiser, billiger im Betrieb und weniger wartungsintensiv sind. Zusätzlich können mehr Personen bei weniger Flugbewegungen befördert werden

Natürlich ist es bedauerlich, dass im Rahmen dieser Strategie auch die Stationierungen von Luftverkehrsfahrzeugen nur noch in Wien stattfinden sollen und das fliegende Personal – sprich die Crews – nach Wien zentralisiert werden müssen. Die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren hat aber auch gezeigt, dass der National Carrier ein sehr verlässlicher Partner ist. Seit mehr als 60 Jahren ist die AUA ein fixer Punkt am österreichischen Airline-Markt und auch am Salzburger Himmel werden die rot weißen Flugzeuge nicht verschwinden!

Austrian Airlines – ein Salzburger Rückblick

Austrian Airlines, oder einfach nur AUA – dieser Konzern ist fest in der österreichischen Seele verankert und jeder in Österreich und im benachbarten Ausland kennt die Crews in der markanten roten Uniform. Knapp zwei Jahre nach ihrer Gründung im Jahr 1958 wurde auch eine regelmäßige Flugverbindung der neu gegründeten Austrian Airlines nach Salzburg etabliert. Als am 04.07.1960 Austrian Airlines mit einer Vickers Viscount Maschine das erste Mal Salzburg anflog, wurde der Grundstein für eine 60 Jahre andauernde Partnerschaft gelegt. Mehrmals wöchentlich verband die rot weiß rote Airline die Mozartstadt mit Frankfurt, Genf, Klagenfurt, Paris, Stuttgart und Wien. Ab 1962 übernahm die Salzburger Bodenstation der AUA das Handling sämtlicher Verkehrsflugzeuge am Standort. 1964 kam erstmals ein top modernes und schnelles Düsenflugzeug, eine elegante Caravelle, nach Salzburg und bereits am Ostermontag des gleichen Jahres taufte man eine solche Caravelle im Rahmen eines Volksfestes auf den Namen „Salzburg“. Austrian Airlines starteten 1964 mit dem Inlandsflugverkehr, dem so genannten „Kipfelverkehr“. Diese Flüge wurden zu den anderen österreichischen Landeshauptstädten geführt. Ski Heil hieß es 1976, als erstmals Skifahrer aus Oslo mit Flugzeugen der Austrian Airlines in die Alpenregion geflogen wurden. Zum damaligen Zeitpunkt hatte die AUA Bodenstation bereits 26 Mitarbeiter in Salzburg beschäftigt. Die inzwischen zur „Austrian Gruppe“ gehörende Lauda Air startete Mitte Mai 1979 ihren Premierenflug ab Salzburg und war lange Jahre ein verlässlicher Partner im Urlaubsverkehr. Ein Jahr später, 1980, begann auch die österreichische Regionalfluggesellschaft Tyrolean Airways, die ab 1994 zu knapp 43 % Austrian Airlines gehörte, mit Ihrem Betrieb ab Salzburg. Die Verbundenheit Salzburgs mit dem National Carrier wurde Ende 2017 mit der Taufe eines modernen Austrian Jets auf den Namen „Silent Night“ in Salzburg bestärkt. 


2019-02-08 07:48
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 17:39 Startschuss für den 12. Oberbank Donaulauf Ottensheim "ANLAUFEN" am Sonntag, 28.April
heute 17:39 FPÖ Schwechat verteilte blaue Ostereier
heute 17:39 Querverkehr übersehen Vier Verletzte bei Unfall in Vorchdorf
heute 17:39 HTL Karlstein: Sprachwoche in England
heute 17:39 Osterstand
heute 17:39 Bunte Eier für die Innenstadt-Bummler
heute 17:39 Bezirk Liezen News Schwerer Snowboard-Unfall in Ramsau am Dachstein
heute 17:39 Polizei ersucht um Hinweise Tierquäler schoss Katze an
heute 17:36 Führerscheinloser PKW-Lenker fuhr der Polizei davon
heute 17:36 Tagesmütter haben Kapazitäten für neue Kinder frei
heute 17:36 Sattelzug prallte gegen PKW: 2 Verletzte bei Auffahrunfall auf der B138
heute 17:36 Beim Einbiegen auf Eberstalzeller Landesstraße Querverkehr übersehen: 4 Verletzte
heute 17:36 Katze in Riedau angeschossen: Polizei ersucht um Hinweise auf Tierquäler
heute 17:36 Selbstmordattentäter griffen afghanisches Ministerium an
heute 17:36 Kochhistorie: Kleine Osterschnecken
heute 17:36 Sonntagstafel - Empfehlungenmit Leiser Kritik
heute 17:36 Überraschung in Monaco: Nadal unterliegt Fognini
heute 17:36 Bayern München behauptet Tabellenführung
heute 17:36 Young Living benennt Irvin Bishop Jr. als Executive Vice President für Digital and Strategic Planning
heute 16:39 „aufhOHRchen“ in Waidhofen. Das Festival startet mit einem Vorprogramm, das regionale Musikanten bestreiten.
heute 16:39 Willem Dafoe flirtet mit den Geistern
heute 16:36 Erfolgreiches Wochenende für den 1. EV Stattersdorf Turniersieg in OÖ und 5. Platz in Traisen
heute 16:36 32. Osterschießen
heute 16:36 Tödlicher Traktorunfall 24-jähriger bei Überschlag verstorben
heute 16:36 JETZT LIVE! Rapid gegen "Angstgegner" Altach
heute 16:36 Erster Gelbwesten-Protest nach Notre-Dame-Brand
heute 16:36 Lukas Podolski beschimpft Ballkind: "Du Hurensohn!"
heute 16:36 Krankenschwester muss lebenslang hinter Gitter
heute 16:33 OÖZIV-Haussammlung startet
heute 16:33 Hannes Ehrenbrandtner
heute 16:33 Kindergruppe PINK: „Es wird niemand zurechtgebogen und trotzdem stimmt das Ergebnis“
heute 16:33 Bewusstsein für die Umwelt schaffen
heute 16:33 Bezirksmostkost: Acht prämierte Moste
heute 16:33 Pkw übersehen: Vier Verletzte bei Kollision
heute 16:33 Radsport: Großschartner führt bei Türkei-Rundfahrt
heute 16:33 Manchester City revanchiert sich in der Liga gegen Tottenham
heute 16:33 Italien: Ein Land im wirtschaftlichen Teufelskreis
heute 16:33 "KURIER"-Interview: Karl-Heinz Grasser: „Ich wache heute noch auf und hoffe, es ist ein schlechter Traum“
heute 16:00 Grasser: "Ich wache heute noch auf und hoffe, es ist ein schlechter Traum"
heute 15:36 Kosovo holt 110 Bürger aus Syrien zurück
heute 15:33 Konzert Voodoo Jügens @ ((stereo))club
heute 15:33 Käsemarkt "Käsemarkt in Alkmaar"
heute 15:33 Horner Metalltechniker- Lehrling mit Platz 1 ausgezeichnet
heute 15:33 Ostern Der Osterhase war in Ybbs unterwegs
heute 15:33 TECHNISCHER EINSATZ der FREIWILLIGEN FEUERWEHR OEYNHAUSEN 19.4.2019
heute 15:33 In der Pfarrkirche St.Michael Osterspeisensegnung
heute 15:33 LIVE! Legen die Bayern im Titelrennen wieder vor?
heute 15:33 Blinder japanischer Segler überquert Pazifik
heute 15:33 Gamer streamte 2.000 Tage in Folge auf Twitch
heute 15:33 Mann spaziert mit Katze auf Schulter durch Wien
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook