Salzburg Airport: PA 070219 3,5 Millionen Passagiere auf Frankfurt Strecke

Bis heute 3,5 Millionen Passagiere auf der Frankfurt-Salzburg Strecke / Austrian fliegt im Auftrag von Lufthansa / Verbindung in deutsche Metropole ist wirtschaftliche Lebensader der EuRegio Salzburg-Bayern / Bedienung der Frankfurt Strecke bleibt im Lufthansakonzern / Austrian – eine Airline mit Tradition ist wichtiger Partner für Bundesland Salzburg

Salzburg Airport: PA 070219 3,5 Millionen Passagiere auf Frankfurt Strecke

Bei -7°Celsius war es zwar wetterbedingt ein kalter Empfang der Fluggäste aus Frankfurt, dafür jedoch ein umso herzlicherer. Gemeinsam mit dem Bereichsleiter Aviation & Sales, FlughafenProkurist Christopher Losmann, begrüßte Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer die knapp unter 100 Passagiere der heutigen 10:10 Uhr Maschine aus Frankfurt. Mit ca. 10 Minuten Verspätung landete der moderne Embraer Jet in der rot weißen Lackierung der Austrian am Salzburg Airport W. A. Mozart. Begrüßt wurden die aussteigenden Fluggäste - wie bei solchen Jubiläen üblich - mit Mozartkugeln.

„Ich fand es bezaubernd, dass einige Passagiere die Gelegenheit nutzten und gemeinsam mit uns und unserem Willkommensschild ein Selfie machten. Trotz der Kälte waren alle bestens gelaunt und der Flieger war sehr gut gefüllt. Gerade die hohe Auslastungen dieser Flüge von und nach Frankfurt und auch der Strecke nach Wien zeigen, wie wichtig diese Verbindungen für unseren Wirtschaftsraum sind. Ein voller Flieger ist aber auch ein Gewinn für die Airline,“ so Bettina Ganghofer.

Unter den aussteigenden Passagieren am Vorfeld des Flughafens befand sich auch jener Passagier, der als 3,5 millionster Fluggast auf dieser Strecke gebucht war. Austrian bedeutet Qualität, Tradition und für die Österreicher auch ein Stück Heimat. Umso wichtiger ist es in der heutigen Zeit, in der sich Konzerne und die gesamte europäische Luftfahrt im Umbruch befinden, die klaren und positiven Botschaften aus der Wiener Austrian Zentrale zu erhalten.

„Erst vor kurzem gab der Vorstand der Austrian, CEO Alexis von Hoensbroech, den neuen Weg der Airline vor, damit der Konzern am Luftverkehrsmarkt eine starke Marke bleiben kann. Für strategische Neuausrichtungen muss man Verständnis haben, aber uns war wichtig, dass auch von Wien klare Botschaften in die Bundesländer gesendet werden. Die Strecken Salzburg-Wien und Salzburg-Frankfurt werden von diesen Neuerungen nicht berührt. Ob in der Zukunft ein anderes Logo aus dem Lufthansakonzern am Heck des Flugzeuges nach Frankfurt auftauchen wird, ist nebensächlich, denn wichtig ist, dass unsere Passagiere mit dem gewohnten Komfort in ihre Zielgebiete gelangen,“ so Christopher Losmann.

3,5 Millionen Passagiere in den letzten Jahren auf der Strecke Frankfurt Salzburg sind ein deutliches Signal dafür, dass die Buchungen sehr gut laufen und die Strecke für Wirtschaft, Industrie und Tourismus unverzichtbar ist. Frankfurt war schon immer ein wichtiger Gästezubringer, der in der mehr als 90jährigen Flughafengeschichte unter anderem von Aero Lloyd, Austrian, Tyrolean, Lufthansa und Laudaair erfolgreich geflogen wurde. Das 10-Punkte Programm der Austrian „#DriveTo25“ optimiert vorrangig den Konzern nach innen und schafft Doppelgleisigkeiten ab. Zu dieser Neuausrichtung zählt unter anderem auch die Flottenbereinigung, das bedeutet, dass die Dash 8 durch den Airbus A320 ersetzt werden soll. Diese Maßnahme ist durchaus zu begrüßen, da moderne Airbus A320 Maschinen leiser, billiger im Betrieb und weniger wartungsintensiv sind. Zusätzlich können mehr Personen bei weniger Flugbewegungen befördert werden

Natürlich ist es bedauerlich, dass im Rahmen dieser Strategie auch die Stationierungen von Luftverkehrsfahrzeugen nur noch in Wien stattfinden sollen und das fliegende Personal – sprich die Crews – nach Wien zentralisiert werden müssen. Die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren hat aber auch gezeigt, dass der National Carrier ein sehr verlässlicher Partner ist. Seit mehr als 60 Jahren ist die AUA ein fixer Punkt am österreichischen Airline-Markt und auch am Salzburger Himmel werden die rot weißen Flugzeuge nicht verschwinden!

Austrian Airlines – ein Salzburger Rückblick

Austrian Airlines, oder einfach nur AUA – dieser Konzern ist fest in der österreichischen Seele verankert und jeder in Österreich und im benachbarten Ausland kennt die Crews in der markanten roten Uniform. Knapp zwei Jahre nach ihrer Gründung im Jahr 1958 wurde auch eine regelmäßige Flugverbindung der neu gegründeten Austrian Airlines nach Salzburg etabliert. Als am 04.07.1960 Austrian Airlines mit einer Vickers Viscount Maschine das erste Mal Salzburg anflog, wurde der Grundstein für eine 60 Jahre andauernde Partnerschaft gelegt. Mehrmals wöchentlich verband die rot weiß rote Airline die Mozartstadt mit Frankfurt, Genf, Klagenfurt, Paris, Stuttgart und Wien. Ab 1962 übernahm die Salzburger Bodenstation der AUA das Handling sämtlicher Verkehrsflugzeuge am Standort. 1964 kam erstmals ein top modernes und schnelles Düsenflugzeug, eine elegante Caravelle, nach Salzburg und bereits am Ostermontag des gleichen Jahres taufte man eine solche Caravelle im Rahmen eines Volksfestes auf den Namen „Salzburg“. Austrian Airlines starteten 1964 mit dem Inlandsflugverkehr, dem so genannten „Kipfelverkehr“. Diese Flüge wurden zu den anderen österreichischen Landeshauptstädten geführt. Ski Heil hieß es 1976, als erstmals Skifahrer aus Oslo mit Flugzeugen der Austrian Airlines in die Alpenregion geflogen wurden. Zum damaligen Zeitpunkt hatte die AUA Bodenstation bereits 26 Mitarbeiter in Salzburg beschäftigt. Die inzwischen zur „Austrian Gruppe“ gehörende Lauda Air startete Mitte Mai 1979 ihren Premierenflug ab Salzburg und war lange Jahre ein verlässlicher Partner im Urlaubsverkehr. Ein Jahr später, 1980, begann auch die österreichische Regionalfluggesellschaft Tyrolean Airways, die ab 1994 zu knapp 43 % Austrian Airlines gehörte, mit Ihrem Betrieb ab Salzburg. Die Verbundenheit Salzburgs mit dem National Carrier wurde Ende 2017 mit der Taufe eines modernen Austrian Jets auf den Namen „Silent Night“ in Salzburg bestärkt. 


2019-02-08 07:48
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 18:27 Ein Dach für den Blitzpatron
heute 18:27 Allhamings Bürgermeister legt sein Amt im Herbst zurück
heute 18:27 Stelzer für bundesweites Vorgehen gegen Hass im Netz: „Das Internet kennt keine Grenzen“
heute 18:27 Drei Schulen aus dem Bezirk als „Meistersinger“ ausgezeichnet
heute 18:27 Karmic live und Bilder von Isabell Kneidinger beim Böllerbauer
heute 18:27 Venezuela schließt Grenze zu Brasilien
heute 18:27 Auto geriet in Asten in Vollbrand
heute 18:27 Linzer stürzte beim Skifahren in Kärnten 70 Meter tief ab
heute 18:27 EANS-Adhoc: ams AG / ams announces extension of Management Board contract for CFO Michael Wachsler-Markowitsch until 2022
heute 18:27 EANS-Adhoc: ams AG / ams gibt die Verlängerung des Vorstandsvertrages von CFO Michael Wachsler-Markowitsch bis 2022 bekannt
heute 18:27 Hans Op de Beeck in der Kunsthalle Krems
heute 18:27 Sitzung des NÖ Landtages
heute 18:27 Grundsatzdebatte zum Jahresergebnis 2018 im Budgetausschuss
heute 18:27 Königsberger-Ludwig: Gespräche über medizinische Versorgung am Wochenende aufgenommen
heute 18:27 Zahlenlotto 1-90/Ziehung vom Donnerstag, dem 21. Februar 2019
heute 18:27 Niederösterreich: Hoher Andrang bei der Schuldnerberatung im Jahr 2018
heute 18:27 Salzburg: Ausschussberatungen im neuen Salzburger Landtag
heute 18:27 Romantik-Dinner - That's Entertainment
heute 18:27 Vincent Peirani & Emile Parisien
heute 18:27 Salzburg: Salzburgs Jäger sorgen für gesunden Schutzwald
heute 18:27 Oberösterreich: Zum Top-Ferialjob mit dem JugendService vom Land Oberösterreich
heute 18:27 Der neue Loriot Abend
heute 18:27 Salzburg: Salzburgs Sprachtalente trumpfen auf
heute 18:27 Innsbruck: Regenbogenbänke als Zeichen für ein weltoffenes Innsbruck
heute 18:27 CATS - Zürich
heute 18:27 Salzburg-Stadt: Sozialausschuss: 45.000 € für Kinderstadt „Mini Salzburg“
heute 18:27 Meggenhofen: Personenrettung nach Arbeitsunfall auf Baustelle
heute 17:51 Insider: So könnte eine Einigung zwischen USA und China aussehen
heute 17:51 Chiphersteller SK Hynix will viele Milliarden in neue Fabriken investieren
heute 17:51 Steyr Motors: Konkurs statt Sanierung
heute 17:51 Wolfgang Eder soll in Kürze Aufsichtsratschef von Infineon werden
heute 17:51 Neuer Chef oder neue Chefin für die ÖBAG gesucht - bis 21. März
heute 17:48 Haft für gefährliche Asylwerber: SPÖ fordert zuerst Taskforce
heute 17:48 Neuer Asfinag-Chef: Weniger Unfälle bei Tempo 140
heute 17:36 Gedränge um Platz in der Meisterrunde
heute 17:30 Mann soll Töchter und Enkel sexuell missbraucht haben. Einem 57 Jahre alten Mann aus dem Bezirk Mistelbach wird vorgeworfen, seine beiden damals unmündigen Töchter sowie seine zwei ebenfalls unmündigen Enkeltöchter sexuell missbraucht zu haben.
heute 17:30 Kremser in Köln bei seinem „First Date“. Volltreffer mit Theresa? Aufzeichnung in Deutschland war für Sascha Kern (27) aus Stein ein ganz besonderes Erlebnis. Ausgang ist offen.
heute 17:30 Bundesheer-Fahrzeug überschlug sich: Soldaten verletzt. Beim Überschlag eines Bundesheer-Mehrzweckfahrzeuges des Typs "Husar" sind am Donnerstagnachmittag am Truppenübungsplatz Allentsteig im Waldviertel zwei Soldaten schwer und zwei weitere leicht verletzt worden.
heute 17:27 Meghan Markle: Rührende Worte von der Herzogin!
heute 17:27 Anmeldungen zum 34. Schlagersängerwettbewerb ab sofort möglich!
heute 17:27 Idyllische Kapelle in Weinzierl Robert von The Sirs zeigt, diese kleine Kapelle in 3004 Weinzierl, Nähe OLLERN ist einen Spaziergang wert.
heute 17:27 Religionen Interreligiöses Treffen verschiedener Traditionen am Domplatz
heute 17:27 Konzert Landspreich plus mit Christof Spörk „Landstreich plus“ gastierte in Hermagor
heute 17:27 Erfolgreich in Hartberg Täglich acht Menüs im BB1-Restaurant am Bahnhof Hartberg
heute 17:27 Dietmar Grill ist der beste Autocrasher Österreichs
heute 17:27 Gemeinderatswahl 2019 Team Wolkersdorf wirbt mit Bonus
heute 17:27 Vor 20 Jahren … aus der Ausgabe Nr. 9 vom 3. März 1999
heute 17:27 Ampasser Grafiker bei WorldSkills Mit Kreativität von Ampass nach Russland
heute 17:27 Skisprungschanze Absam Ein Urgestein unter den Schanzen
heute 17:27 Kriegsrelikte in Wels und Wels-Land Entminungsdienst auch 74 Jahre nach Kriegsende unverzichtbar
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook