Schausteller hoffen inständig auf die Durchführung von Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen gibt es derzeit nicht. Kein Wunder also, dass die Branche der Schausteller am Boden liegt. „Natürlich haben wir alles unternommen, um unsere Fixkosten einzuschränken. Die Nummerntafeln unserer Fahrzeuge haben wir hinterlegt, Kammerumlagen wurden ausgesetzt und Versicherungen stillgelegt“, teilt Michael Peter Wiesbauer, Branchensprecher der Schausteller in der NÖ Wirtschaftskammer, dem NÖ Wirtschaftspressedienst mit.

Das alles reicht freilich nicht. Denn die Schausteller machen in rund sechs bis sieben Monaten ihren Jahresumsatz, also in den Monaten April bis Oktober, manchmal November. „Wenn es heuer keine Veranstaltungen mehr gibt, haben wir 100 Prozent-Umsatzausfälle und das 17 bis 18 Monate lang – das kann kein Betrieb verkraften“, bringt es Wiesbauer auf den Punkt. „Ich finde es nicht gut“, sagt er, „dass die Regierung alle Groß-Veranstaltungen schon bis Ende August abgesagt hat, obwohl ich verstehe, dass das schwierige Entscheidungen sind. Allerdings sind es bis dahin noch vier Monate. Eigentlich sind alle U-Bahnen und Straßenbahnen im Berufsverkehr auch Großveranstaltungen – Menschen auf engem Raum mit einem Sicherheitsabstand, der fraglich ist.“

Umso wichtiger sind für die Branche Herbstveranstaltungen. In Niederösterreich ist das beispielsweise das Retzer Weinlesefest von 25. bis 27. September, der Kollmitzberger Kirtag oder auch das traditionelle Leopoldifest in Klosterneuburg von 12. bis 15. November. „Ich hoffe sehr, dass diese Veranstaltungen stattfinden dürfen. Und ich appelliere an sämtliche Organisatoren, nicht im Vorfeld bereits alles abzusagen“, so der Branchensprecher eindringlich.

Indirekt hätte die Absage des Münchner Oktoberfestes auch die Branche in Österreich getroffen, weil sich deswegen andere auch nicht mehr trauen, ihre Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Aber München sei ein Fest der Superlative und keineswegs mit den Volksfesten, Kirtagen und Stadtfesten in Niederösterreich zu vergleichen. Diese Veranstaltungen sprechen in erster Linie die Einheimischen vor Ort und die Gäste aus dem nahen Umland an. Es seien Orte für freundschaftliche Zusammenkünfte, speziell in Zeiten von Home Office und ferngesteuerter Kommunikation. „Das persönliche Miteinander, auch mit Mundschutz und Abstandsregel, ist für unsere Gesellschaft sehr wichtig, und diese Veranstaltungen tragen dazu bei“, so Wiesbauer, der auch darauf hinweist, dass die meisten dieser Feste von lokalen Vereinen oder Gemeinden organisiert werden.

In den Wintermonaten haben Schausteller und Zirkusse nur Ausgaben. Beispielsweise für die Instandsetzung ihrer Betriebe, Überprüfung der Fahrgeschäfte und des Fuhrparkes, Erstellung sicherheitsrelevanter Gutachten oder systemerhaltender Maßnahmen. „Fast alle unserer Schaustellerbetriebe sind Familienbetriebe in zweiter, dritter oder vierter Generation“, stellt Wiesbauer fest. „Bei uns steht man noch vom Ende der Schulzeit bis zum Anfang der Pension im selben Beruf. Wir sind mit dem Reisen von einem Fest zum anderen aufgewachsen. Es ist sehr herausfordernd, sich immer wieder mit neuen Attraktionen und auch mit Bodenständigkeit zu behaupten.“

Dazu nennt er noch ein aktuelles Problem: „Unser gut geschultes Stammpersonal kommt aus Rumänien, Bulgarien und Polen. Wir wissen nicht, wann und ob diese Leute auf Grund der Grenzsperren überhaupt nach Österreich einreisen dürfen.“ (jm)


2020-05-04 08:18
Neuesten nachrichten aus Austria
heute 09:18 Regina Unterstetter feiert ihren 50. Geburtstag
heute 09:18 Gießkanne adè! Neue Bewässerungsanlage für den ESV Hatting-Pettnau
heute 09:18 Jubiläum bei Joanneum Research 10. Jahre und 100. Mitarbeiterin
heute 09:18 TU Graz Im Sommer in die IT-Welt eintauchen
heute 09:18 Unfall in Leonding Fußgängerin von Pkw angefahren
heute 09:18 Covid-19 Samstag: Keine Veränderung seit gestern, Freitagabend
heute 09:18 Aktiver Briefmarkenverein in Oberpullendorf
heute 09:18 Region St.Pölten Hindernisse für Unternehmer nach der Krise
heute 08:30 EANS-Hauptversammlung: Andritz AG / Einberufung zur Hauptversammlung gemäß § 107 Abs. 3 AktG
heute 08:30 EANS-General Meeting: Andritz AG / Invitation to the General Meeting according to art. 107 para. 3 Companies Act
heute 08:27 Coronavirus-Reproduktionszahll weiter unter 1,0. Die effektive Reproduktionszahl ist in Österreich wieder unter 1,0 gesunken. Sie liegt für den 3. Juni bei 0,86, teilte die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) am Freitagabend mit. In Wien lag sie bei 0.95 und in Niederösterreich bei 0,62. Die Reproduktionszahl ist eine Schätzung der durchschnittlichen Zahl der Fälle, die von einer infizierten Person ausgehen.
heute 08:27 Biden sichert Ticket der Demokraten
heute 08:21 "Hacklerregelung neu" löst Run auf Frühpension aus
heute 08:15 Frohnleitner Künstler lässt sich "nicht hängen"
heute 08:15 Zum 199. Geburtstag von Sebastian Kneipp Alt und vor allem Altbewährt
heute 08:15 SP-Gemeinderat Hannes Bogner "Lambrechtner Gemeindebürger sollen finanziell nicht belastet werden"
heute 08:15 Baumpilz unbekannter Baumpilz
heute 08:15 Bei Umbauarbeiten menschliche Knochenreste gefunden. Eine Leiche im Keller!
heute 08:15 Klimakrise Hitzewellen verursachen jährlich 500 Tote in Österreich
heute 07:27 Nepp fordert Öffnung der Fußball-Bundesliga für Zuschauer
heute 07:12 Kate Middleton: Finger weg! Das macht sie lieber alleine
heute 07:12 "Animal Crossing: New Horizons": Hilfe bei den Rübenpreisen
heute 07:12 Restart Heimpremiere in Lafnitz
heute 07:12 Hangrutschung Hang wurde nach Erdrutsch saniert
heute 07:12 Verfolgungsjagd Betrunkener Autofahrer flüchtet von Bayern nach Österreich
heute 07:12 Bruck an der Mur
heute 07:12 Wildtierstation-Igelhof Aurachtal Babyalarm in der Wildtierstation
heute 07:12 Rotes Kreuz Neulengbach Blutspende-Aktion im BORG wieder voller Erfolg
heute 06:33 Ein Sturm im Weinglas
heute 06:33 Peter Hacker: "Irgendwann platzt rnauch mir der Kragen"
heute 06:24 Gastronomie: Jeder Zweite kam zurück
heute 06:21 Weg frei für Bauplätze in Schweiggers. Bei der ersten Gemeinderatssitzung nach dem Lockdown wurde in Schweiggers die örtliche Wirtschaft mit einigen Sanierungsaufträgen unterstützt.
heute 06:15 Das Café Bräunerhof bleibt vorerst geschlossen
heute 06:09 UFERHAUS GEÖFFNET Abchillen, wohlfühlen, die Sonne genießen, chillige Sounds genießen ...
heute 06:09 Fussball SV Ried schlägt Lafnitz 3:1
heute 05:18 Gemeinde bekommt neuen Kindergarten. Rund zwei Millionen Euro sollen in den Neubau fließen. Der Baubeginn für die Gruppenerweiterung soll noch heuer sein.
heute 05:18 Biedermannsdorferin darf bald wieder hinter die Kamera. Kamerafrau Anna Hawliczek hofft, dass sie ihre Arbeit für „Love Machine 2“ bald wieder aufnehmen kann.
heute 05:18 Einstimmig beschlossen: Gemeinde-Rücklage aufgelöst. Um die Liquidität nach Corona zu erhalten, löste Rappottensteiner Gemeinderat Sparbuch auf. Schulden stiegen.
heute 05:06 Vollmond 5.06.2020
heute 04:18 2020 Q1: Huami weltweit unter den Top 5 bei Versand und Marktanteil von Armbanduhren[1]
heute 03:00 Ternitz "Aktuelle Sonderförderung ist eine Ungleichbehandlung der Betriebe"
heute 03:00 Willersdorf Osteoporose-Selbsthilfegruppe trotzt Wind und Corona
heute 00:54 Knapp 13 Millionen Euro Bauvorhaben für den Bezirk Oberwart präsentiert
heute 00:54 Neue Erlebnisse auf der Araburg
heute 00:54 Musikschule und Radio Korneuburg Eine Siegerehrung mit Abstand
heute 00:03 Coronavirus-Schwerpunkt verlagert sich
heute 23:51 Kulturheuriger am Bauernhof Blumengärten Hirschstetten Beginn.... Kulturheuriger wird wieder zum Leben erwacht.
heute 23:51 Ohne Beschränkungen Slowakei, Slowenien, Ungarn und Tschechien öffnen Grenzen zu Österreich
heute 23:03 EuroMillionen - Keine "5 plus 2", nächsten Dienstag geht es um 37,0 Mio. Euro
heute 23:00 Arbeitssieg für Ried bei Neustart
Verfolgen Sie alle Nachrichten aus Deutchland auf Facebook